SVO1946-Jugend - Bambinis
SV Offenhausen Jugendfussball

 



Training:
Freitag von 17.00-18.30 Uhr am Sportplatz Offenhausen (direkt an der Donau)
Schnuppertraining ohne Voranmeldung möglich!
 
Saison ist beendet - bis September kein Training mehr! 

Telefonkontakt zum Trainerstab:
Andreas Kränzle 0178 83 11 4 55 o. E-Mail an
eifelschaf@t-online.de
Thommy Walter 0177 77 20 0 87
Marina Kirchesch 0179 23 25 6 83


Termine:
 


* Saisonauftakt 20010/11:
Die (neue) F-Jugend  (Jahrgang 02/03) trainiert seit dem 06.09. wieder! Trainingszeiten: MONTAG und MITTWOCH von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr!  


Die Bambinis (Jahrgang 2004 und jünger) starten am FREITAG, den 17.09., wieder ins Training. 17 Uhr, wie gewohnt. Ob die Uhrzeit und der Wochentag dauerhaft bleiben, entscheidet sich in Absprache mit dem neuen Bambini-Trainer. Freitag bin ich (Andreas) auf jeden Fall unten am Sportplatz, um die Kleinen zu scheuchen.   




Bambini-News:

>>>
28.07.2010

Kurz notiert, die Ergebnisse der letzten zwei Turniere unserer Großen:
* Beim Heimturnier des SVO am 18.07. erreichte man den - traditionellen - 3. Platz
* Beim Sommerturnier des VfL Ulm kam das Aus im Viertelfinale. 

Ich bemühe mich noch um Bilder!  


>>>
23.07.2010

Zweiter Auftritt der mächtigen  Mini-Bambinis!


(Junge Wilde: Bennet, Max, Mihael, Felix, Briceldo, Angelo, Linus, Robin. Dahinter Trainer Thommy)
 

So langsam nehmen sie Fahrt auf, unsere "Kleinen", die am Herbst die "Großen" werden. Im schönen Oberelchingen traf man sich unter der Woche, um ein kleines Turnier gegen die Gleichaltrigen des SV Oberelchingen, SV Thalfingen und FC Burlafingen zu bestreiten.

Dabei goss es bei 30 Grad im Schatten zeitweise in Strömen: Die unausschaltbare Zeituhr des oberelchinger Rasensprengers machte es möglich. Nun, die abkühlenden Duschen vergrößerten nur den Spaß und taten der Stimmung keinen Abbruch. 

Der Ergebnisdienst:
SVO - FC Burlafingen 1 - 3
SVO - SV Thalfingen 2 - 1
SVO - SV Oberelchingen 3 - 0

1. FC Burlafingen 9 Punkte
2. SV Offenhausen 6 Punkte
3. SV Oberelchingen 3 Punkte
4. SV Thalfingen 0 Punkte

Erfolgreichster Jungstürmer war Mihael mit 4 Treffern, ausserdem trafen Angelo und Linus. Aber alle haben super gespielt!  



>>>
15.07.2010

Jeton-Cup 2010 geht nach Offenhausen!



(Gruppenbild mit Trophäe: Im traditionellen Rot diesmal Offenhausen II, in zu unschuldigem Weiß Offenhausen I)


Es ist zwar schon ein paar Tage her, das Turnier um den Jeton-Cup in Thalfingen (ok, der Juni verging aber auch schnell), der dritte Turniersieg unserer Bambinis soll natürlich nicht untergehen. Der Grund für die verzögerte Meldung ist trivial: Ich habe auf schöne Bilder gewartet.

Mit nicht weniger als 16 Spielern in zwei Mannschaften sind wir nach Thalfingen gereist, wo bestes Fußballwetter uns erwartete. Während der SV Offenhausen II hauptsächlich dabei war, um ein paar unserer jüngeren Spielern ein Turniererlebnis zu erlauben, konnten die erfahreneren Spieler in der ersten Mannschaft ihrer Mitfavoritenrolle gerecht werden. Leicht wurde der Weg ins Finale allerdings nicht...




(Wer jetzt denkt "Kücken mit Glucke" sollte sich schämen, he he!)


Offenhausen I -  VfB Ulm 1:0
SV Offenhausen II - SV Thalfingen 0:1


(Die erste Mannschaft attackiert in Person von Tion den VfB Ulm...)


SV Offenhausen I -  SV Oberelchingen 1:0
SV Offenhausen II - TSV Blaustein 0:2


(So ruhig war es gegen Oberelchingen in der Bambinirunde nie...)


SV Offenhausen I -  TV Wiblingen 0:2
SV Offenhausen II - SF Rammingen 0:2



(Niederlage, aber trotzdem im Halbfinale... woah, das kostete Kraft...)




(Szenenapplaus für Leon im Tor der zweiten Mannschaft... für viele der Torwart des Turniers!)



SV Offenhausen I -  SF Rammingen 2:0 (Halbfinale)


(Im Finale! Wir sind ein... TEAM!!!)


SV Offenhausen I -  TSV Blaustein 3:1 n.E. (Finale)
SV Offenhausen II - SV Oberelchingen 2:4 n.E. (Spiel um Platz 7)


(Charlotte bringt den Ball nach vorne... nutzt nix, am Ende 0:0 gegen Blaustein. Im Elfmeterschiessen trafen dann Laurin, Aydin und Tion zum Turniersieg! Dustin hielt 2 Elfmeter!)




(Mhmmm!  Noch viel besser als Pokale...)




>>>
06.07.2010


Auftakt für die Allerjüngsten: Mini-Bambinis bestreiten ihr erstes Turnier!




(Next Generation: Von links stehend: Felix, Mihael, Dzenis, Linus, Tim, Trainer Thommi. Von links sitzend: Simon, Angelo, Robin, Tobias, Maximilian) 


So langsam wird es ernst für die Kleinsten, ab September stellen sie die erste Bambinimannschaft des SV Offenhausen, während unsere bewährten Helden fast allesamt in die F-Jugend aufsteigen. Ja, sie werden so schnell erwachsen...  

Beim Gugelfuss-Cup in Oberelchingen gab es für 7 Debütanten - unterstützt von den "erfahrenen" Felix, Dzenis und Mihael, die auch schon mal bei den größeren Bambinis mitgespielt haben - die unvergessliche Erfahrung, zum erstenmal im Trikot vor Publikum in einem Stadion zu spielen. Und sie hatten alle einen Riesenspass und zeigten großen Einsatz.    

So richtig wettbewerbsfähig war man natürlich noch nicht gegen die zum Teil deutlich größeren Gegner der Mannschaften aus Lonsee und vom VfB Ulm, die sich wohl durchgehend aus dem Jahrgang 2004 rekrutierten, während bei uns mit Robin und Maximilian sogar zwei Vierjährige spielten. Aber wichtig sind Ergebnisse in dem Alter eh noch nicht, da zählt nur die Freude am Fußballspielen.

Nichtsdesotrotz gebe ich aus Chronistenpflicht den gewohnten Ergebnisdienst:
SV Offenhausen - SV Lonsee 0:3 und 0:3
SV Offenhausen - VfB Ulm 0:0 und 0:2
SV Offenhausen - SV Oberelchingen 1:2 und 4:0

Immerhin: Der erste Sieg in der Karriere war dabei und 5 tolle Tore haben sie auch geschossen (2x Dzenis, 2x Mihael, 1x Angelo).

Danke an alle unterstützenden Eltern und an Michele für das Foto!

Auch in der nächsten Saison werden wir wieder eine richtig tolle Bambinimannschaft haben!




>>>
22.06.2010

Die Bambini-Runde ist beendet - Turnier in Ludwigsfeld wird nicht nachgeholt!


(Von den letzten zwei Bambini-Spieltagen fehlen mir leider noch Bilder. Selbige Bilder und Turnierberichte liefere ich noch nach!)
 
Terminschwierigkeiten verhindern, dass das am 19.06. wegen überraschendem Regenwetter (*hust*!) ausgefallene Turnier in Ludwigsfeld nachgeholt werden kann. Herzlichen Dank an alle beteiligten Vereine für die schöne Runde!

Unser SV Offenhausen zieht eine positive Bilanz, die vom Turniersieg in Burlafingen gekrönt wurde. Die Jungs waren super drauf und erreichten in allen Turnieren einen Platz unter den ersten Drei.

Im einzelnen spielten wir gegen unsere Sportfreunde wie folgt:


Gegner: SV Oberelchingen
Ergebnisse: 0:1, 0:0, 0:0, 1:0, 1:2
Gesamt: 1 Sieg, 2 Remis, 2 Niederlagen, 2:3 Tore
Kommentar: Oberelchingen hat in der Bambinirunde die beste Gesamtbilanz und war - wie die engen Ergebnisse schon zeigen - stets ein harter Brocken. Viele Tore gab es bei den Duellen nicht zu bewundern, dafür wurde stets um jeden Meter Boden gekämpft zwischen dem SVO und dem SVO... es war immer hochspannend.


Gegner: VfL Ulm
Ergebnisse: 3:1, 1:1, 0:2, 1:1, 0:0
Gesamt: 1 Sieg, 3 Remis, 1 Niederlage, 5:5 Tore
Kommentar: Absolut auf Augenhöhe waren die Spiele gegen den VfL Ulm, was sich in der Bilanz niederschlägt. Der VfL Ulm war die einzige Mannschaft, die zwei Turniere (zuhause und in Thalfingen) gewinnen konnte. Uns konnten sie nur einmal knacken, aber das war ja umgekehrt genau so. Wir freuen uns auf weitere Duelle bei unseren Sommerturnieren in Offenhausen und Böfingen!


Gegner: TSF Ludwigsfeld
Ergebnisse: 1:1, 1:1, 0:0, 2:0, 0:0
Gesamt: 1 Sieg, 4 Remis, 4:2 Tore
Kommentar: Remiskönige unter sich. Den einzigen Sieger gab es bei unserem Turniererfolg in Burlafingen, wo Ludwigsfeld Zweiter wurde. Auch hier: Schöne, spannende Spiele jedesmal.


Gegner: SV Thalfingen
Ergebnisse: 1:0, 3:1, 1:0, 2:0, 0:0
Gesamt: 4 Siege, 1 Remis, 7:1 Tore
Kommentar: Die jungen Thalfinger wurde im Laufe der Bambini-Wochen immer besser und schwieriger zu knacken. Völlig verdient erkämpften sie sich dann in ihrem Heimturnier ein 0:0 gegen uns und den 4. Platz in der Turniertabelle.


Gegner: FC Burlafingen
Ergebnisse: 5:0, 2:0, 7:0, 2:0, 2:0
Gesamt: 5 Siege, 18:0 Tore
Kommentar: Burlafingen ist bei der diesjährigen Runde ein Sonderfall gewesen, sie hatten einfach keinen konkurrenzfähigen Alterdurchschnitt. Gerade deshalb aber höchsten Respekt für das tapfere Antreten und keine Sorge: Mit der Erfahrung wird die Bambinimannschaft des FC Burlafingen in der nächsten Saison ganz andere Ergebnisse einfahren.


Insgesamt: 12 Siege, 10 Remis, 3 Niederlagen bei 36:11 Toren





>>>
14.06.2010

Bambini-Runde, fünfter Spieltag: 3. Platz in Thalfingen!


(Und wieder Pokale... hach, welchen nehme ich denn?!)


SV Offenhausen - VfL Ulm 0:0


(Wieder ein Ideechen zu groß, die Leibchen vom VfL Ulm...)


SV Offenhausen - TSF Ludwigsfeld 0:0


(Was will der dicke Mann von uns?!)


SV Offenhausen - SV Oberelchingen 1:2
(Tor: Dustin)


(Die Spannung vor der Ecke... leider klingelt es gleich...)


SV Offenhausen - SV Thalfingen 0:0


(Waaah! Weg das Ding!)


SV Offenhausen - FC Burlafingen 2:0
(Tore: Luca Bergonzi, Dustin)


(Der Herr mit den fliegenden Haaren, der optisch etwas an den jungen Günther Netzer erinnert, ist unser Luca Buhl)



1. VfL Ulm            11 Punkte 
2. SV Oberelchingen   11 Punkte
3. SV Offenhausen      6 Punkte 
4. SV Thalfingen       6 Punkte 
5. TSF Ludwigsfeld     5 Punkte

6. FC Burlafingen      0 Punkte  



Inoffizielle Spielerei: Die Bambini-Runde nach fünf Turnieren:
1. SV Oberelchingen   50 Punkte
2. VfL Ulm            47 Punkte
3. SV Offenhausen     46 Punkte 
 . TSF Ludwigsfeld    46 Punkte 
5. SV Thalfingen      15 Punkte   
6. FC Burlafingen      2 Punkte 




>>>
17.05.2010

Der Bambini-Runde vierter Teil: 1. Platz in Burlafingen! (Ta-taaa!)

SV Offenhausen - VfL Ulm 1:1
(Tor: Tion)

SV Offenhausen - SV Thalfingen 2:0
(Tore: Luca, Aydin)

SV Offenhausen - FC Burlafingen 2:0
(Tore: Felix, Feyzi)

SV Offenhausen - TSF Ludwigsfeld 2:0
(Tore: 2x Luca)

SV Offenhausen - SV Oberelchingen 1:0
(Tor: Luca)


1. SV Offenhausen     13 Punkte 
2. TSF Ludwigsfeld    12 Punkte
3. VfL Ulm             8 Punkte 
4. SV Oberelchingen    6 Punkte
5. SV Thalfingen       4 Punkte   
6. FC Burlafingen      0 Punkte  



Inoffizielle Spielerei: Die Bambini-Runde nach vier Turnieren:
1. TSF Ludwigsfeld    41 Punkte 
2. SV Offenhausen     40 Punkte 
3. SV Oberelchingen   39 Punkte
4. VfL Ulm            36 Punkte
5. SV Thalfingen       9 Punkte   
6. FC Burlafingen      2 Punkte 


>>>
17.05.2010

Der Bambini-Runde dritter Teil: Platz 3 wird Spezialität des Hauses!


Auf der Kuppe der Böfinger Steige gibt es Wind, den VfL Ulm und viel grünen Rasen. Grund genug für die Bambini-Runde, dort auch einmal vorbeizuschauen.

Da es ja Wind zur Genüge gab, verzichten unsere Bambinis auf einen zusätzlichen Torsturm und machten lieber hinten die Schotten dicht. Bis zum letzten Spiel. Deiche brechen eben richtig... oder eben nicht.



(Kleiner Kader heute... hinten stehend Mehmet, von links die Reihe der weiteren Feldspieler: Luca, Tion, Feyzi, Aydin, Laurin, Dustin und vorne liegend - zum ersten Mal im Tor - Leon)

SV Offenhausen - SV Oberelchingen 0:0


(Der Ball verzaubert alle... alle verzaubert der Ball...)

Keine Tore gab es zum Auftakt gegen Oberelchingen, unsere beiden Mannschaften schaffen es halt immer, sich gegenseitig zu neutralisieren. Selbst Torchancen waren Mangelware, sodaß Leon im Tor ausser Abschlägen nicht viel mit dem Ball zu tun hatte. Leon machte in diesem Spiel sein Debüt als Torhüter, während der etatmäßige Schnapper, Dustin, im Feld spielte. Muss auch mal sein, damit es nicht zu langweilig wird.



SV Offenhausen - TSF Ludwigsfeld 0:0


(Sooo funktioniert die raumorientierte Manndeckung! Haben es jetzt alle kapiert?!)

Gegen den TSF Ludwigsfeld - den Sieger von Oberelchingen - wurde es dann schon häufiger auf das Tor gezielt, allerdings mit gleichem Ergebnis: 0:0.
Die Abwehr (Aydin oder Tion, sowie Mehmet oder Laurin) blieb bomben-, erdbeben-, und bambinisicher, vorne schien man hingegen den Ball ins Tor "wandern" zu wollen. Keine gute Idee gegen die giftigen Verteidiger aus Ludwigsfeld. Nun, man soll das Positive betonen: Gegen zwei starke Mannschaften wurde nicht verloren und für das Turnier blieben alle Möglichkeiten.  



SV Offenhausen - SV Thalfingen 1:0


(Die Anna Lena vom SV Thalfingen kennen wir schon aus Oberelchingen... schnell ist sie immer noch!)

Thalfingen steigert sich von Turnier zu Turnier und wird immer schwieriger zu spielen. Einzig das noch junge Durchschnittsalter verhindert, dass die Mannschaft noch weiter vorne mitspielt. Unsere Jungs hatten nach viel Mühe endlich Grund zum Jubeln: Das 1:0 markierte Feyzi mit einem akrobatischen Volley.



SV Offenhausen - VfL Ulm 0:2


(Dynamisch: Feyzi gegen zwei Ulmer...)

So gar nichts zu holen gab es beim späteren Turniersieger und Veranstalter VfL Ulm. Die Offensive konnte sich nicht durchsetzen und so stand nach vier Spielen die Bilanz von einem einzigen Törchen. Wieder positiv betrachtet: Es waren auch die ersten beiden Gegentore. Mit dem Turniersieg war nach der verdienten Niederlage natürlich Essig, aber ein Torsegen sollte dann doch noch kommen...



SV Offenhausen - FC Burlafingen 7:0


(High Noon!)

Eins vorneweg: Der Kampfgeist der kleinen Burlafinger (hauptsächlich Jahrgang 2004) in der Bambini-Runde allgemein verdient höchsten Respekt. Es ist sicher nicht einfach für die Kleinen, aufgrund körperlicher Unterlegenheit (fast) immer zu verlieren, sie gehen trotzdem jedes Spiel mit guter Einstellung an.
In diesem Spiel brachen nach einem schnellen 0:3 die Dämme und unsere Jungs bekamen richtig Torhunger. Sie sicherten sich so dank der Tordifferenz den fast schon gewohnten dritten Turnierplatz. Versöhnliches Ende.
Die Tore schoss Luca (5x), 2x trafen die Burlafinger ins eigene Netz.



1. VfL Ulm            13 Punkte 
2. SV Oberelchingen   10 Punkte
3. SV Offenhausen      8 Punkte (8:2 Tore)
4. TSF Ludwigsfeld     8 Punkte (4:2 Tore)
5. SV Thalfingen       3 Punkte   
6. FC Burlafingen      0 Punkte  




Inoffizielle Spielerei: Die Bambini-Runde nach drei Turnieren:
1. SV Oberelchingen   33 Punkte
2. TSF Ludwigsfeld    29 Punkte 
3. VfL Ulm            28 Punkte
4. SV Offenhausen     27 Punkte 
5. SV Thalfingen       5 Punkte   
6. FC Burlafingen      2 Punkte  



("Traaaiiiner... darf ich rein?" Laurin hätte gute Chancen auf die Hauptrolle bei der Realverfilmung von "Bambi"...)



>>>
05.05.2010

Der Bambini-Runde zweiter Teil: Platz 3 in Oberelchingen!



(Erfolgreich! Hintere Reihe: Tion und Mehmet, mittlere Reihe: Luca, nochmal Luca, Feyzi, Aydin, Dzenis, vorne: Dustin)

Großes wurde dem Team abverlangt im schönen Oberelchingen. Vor allem ein großes Spielfeld (gefühlt etwa doppelt so groß wie bei unserem Heimturnier  ). Also musste ordentlich gelaufen werden und dazu schien die liebe Sonne: Im Abschluss fehlte dann oft die Kraft, so gab es - im Vergleich zum Heimturnier - insgesamt etwas weniger Tore zu bestaunen. 

Großen Spaß hatten wir natürlich trotzdem, besonders unsere zwei Debütanten Luca und Mehmet, die sich toll ins Team einfügten. 

Stolz sei am Rande vermerkt: Bei den letzten fünf Turnieren kamen unsere Bambinis immer unter die letzten Drei! Imaginärer Hut ab und weiter so! 

 

SV Offenhausen - SV Oberelchingen 0:0


(Wo geht's wohl heute hin..?)

Der Klassiker zum Auftakt, SVO gegen SVO, endete mit einem gerechten 0:0 nach spannendem Spiel. Hatten wir das letzte Duell gegen den heutigen Gastgeber noch mit 0:1 durch einen Siebenmeter verloren, behielten diesmal alle Abwehrspieler ihre Hände bei sich.

Ihr Debüt für unseren SVO gaben in diesem Spiel Mehmet, der im gesamten Turnier eine super Arbeit in der Abwehr machte und Luca Buhl, der im Sturm im Wechsel mit Dzenis spielte. Ihm gelang zwar noch kein Tor, aber sein Tempo lässt kommende erahnen.



SV Offenhausen - TSF Ludwigsfeld 1:1


(Der Ausgleich kurz vor Schluss... welche Freude!)

Sehr stark präsentierte sich heute der TSF Ludwigsfeld, der auch am Ende das Turnier gewann. In einen sehr laufintensiven Spiel waren die Ludwigsfelder etwas offensiver, während wir über unsere starke Defensive (neben Mehmet ist auch Tion zu loben!) Konter einleiteten, die über Aydin und Feyzi meist bei Luca Bergonzi landeten. Einer dieser Konter brachte dann auch kurz vor dem Schluss den (selbstverständlich nicht unverdienten, hah!) Ausgleich.


SV Offenhausen - SV Thalfingen 3:1


(Ein Mädel von Thalfingen machte uns wahnsinnig... da ist sie schon wieder!)

Die altersmäßig im Mittel kleineren Thalfinger wussten mit einer Geheimwaffe zu überraschen: Ein extrem schnelles Mädel (Anna Lena, glaube ich verstanden zu haben, aber ich habe manchmal die Ohren eines Wales...), dass immer wieder unsere Machos als Slalomstangen nutzte. Eine schöne Werbung für den Frauenfussball und ein ständiger Gefahrenherd, die Kleine.
Am Ende fiel das Ergebnis trotzdem für uns aus, dann die körperlich etwas unterlegenen Thalfinger Abwehrspieler Luca Bergonzi nicht aufhalten konnten. Er machte wieder alle Tore.



SV Offenhausen - VfL Ulm 1:1


(Luca stört, gleich greift Feyzi an...)

Das Spiel gegen den VfL Ulm lief ähnlich wie das gegen den TSF Ludwigsfeld nur mit umgekehrten Rollen. Wir waren etwas offensiver, dafür setzte der VfL mit schnellen Gegenangriffen dagegen. Einer führte dann auch zum 0:1, das wiederum Luca Bergonzi egalisierte.
Ein schönes Spiel zweier Mannschaften auf gleichem Niveau.



SV Offenhausen - FC Burlafingen 2:0


(Die Kleinen von Burlafingen kämpfen mit großem Einsatz!)

Der letzte Auftritt wurde gegen den FC Burlafingen absolviert. Man sieht es vielleicht auf dem Bild im Vergleich: Da sind viele vom Jahrgang 2004 dabei (wir spielten komplett mit Jahrgang 2003). Der FC beschränkte sich auch völlig darauf, unsere Jungs am Toreschiessen zu hindern, unser Torwart Dustin verlebte ein ruhiges letztes Spiel.

Dass uns "nur" 2 Tore durch Luca gelangen, spricht für die engagierte Leistung der Burlafinger, die später auch zurecht von deren Trainerstab gelobt wurde.

So wurden wir am Ende ungeschlagen(!) Dritter des Turniers, punktgleich mit dem VfL Ulm.
Danke an alle mitgereisten Eltern für die Unterstützung und natürlich auch an die Jungs und Betreuerin Marina!



1. TSF Ludwigsfeld    11 Punkte 
2. VfL Ulm             9 Punkte (8:3 Tore)
3. SV Offenhausen      9 Punkte (7:3 Tore)
4. SV Oberelchingen    8 Punkte
5. SV Thalfingen       1 Punkt   
6. FC Burlafingen      1 Punkt  


(Hinweis: in Oberelchingen wurde mit Tordifferenz gewertet, ist halt mal so, mal so... und auch nicht so wichtig  )


Inoffizielle Spielerei: Die Bambini-Runde nach zwei Turnieren:
1. SV Oberelchingen   23 Punkte
2. TSF Ludwigsfeld    21 Punkte 
3. SV Offenhausen     19 Punkte 
4. VfL Ulm            15 Punkte
5. SV Thalfingen       2 Punkte   
6. FC Burlafingen      2 Punkte  



(Rööchtöög, Mehmet, Platz 2 ist das Ziel!)



>>>
20.04.2010

Auch auf grünem Rasen vorn dabei: Bambinis holen Platz 2 beim Heimturnier!

Wunderbares Wetter, spannende Spiele, 42 Tore, gute Verpflegung und ein reibungsloser Ablauf - vielen Dank auch an alle freiwilligen Helfer, die zu einem schönen Fussballvormittag beigetragen haben!




(Das Team von links nach rechts: Felix, Mihael, Leon, Luca, Tion hinten, Aydin vorne, Beni, Laurin verdeckt, Feyzi nicht verdeckt, Briceldo, Dustin)


SV Offenhausen - SV Thalfingen 1:0


(Erster Jubel nach dem knappen Sieg...)


SV Offenhausen - VfL Ulm 3:1


(Kollektives Entsetzen? Hat jemand einen Spiegel am Spielfeldrand aufgestellt? Die Leibchen gehen gar nicht...)


SV Offenhausen - TSF Ludwigsfeld 1:1


(Gegen Ludwigsfeld war schnell klar, wohin die Richtung ging...)


SV Offenhausen - FC Burlafingen 5:0


(Gegen Burlafingen nix zu tun, aber immer auf dem Sprung: Dustin!)


SV Offenhausen - SV Oberelchingen 0:1


(Ein hart umkämpftes "Endspiel" um den Turniersieg, am Ende entschied ein, äh, fast unberechtigter Siebenmeter...)


1. SV Oberelchingen   15 Punkte 10:2  Tore
2. SV Offenhausen     10 Punkte 10:3  Tore
   TSF Ludwigsfeld    10 Punkte 11:5  Tore
4. VfL Ulm             6 Punkte 11:9  Tore
5. SV Thalfingen       1 Punkt   0:7  Tore
   FC Burlafingen      1 Punkt   0:16 Tore


Kurze Anmerkung: Für die Platzierungen wird in der Bambini-Runde die Tordifferenz nicht berücksichtigt. Offenhausen und Ludwigsfeld sind also gemeinsam Zweiter, Thalfingen und Burlafingen gemeinsam Fünfter.  




(Stolze Eltern nach einem weiteren liebevoll geopferten Samstag...)



>>>
24.03.2010

Schöner Schlusspunkt der Hallensaison: Noch einmal auf's Treppchen!


(Nein, Badengegangen sind wir beim TSV Neu-Ulm nicht, Bronze gab es trotzdem...)


Die Bilanz der Hallenturniere 2009/10 sieht also so aus:
1x Platz 1
1x Platz 2
2x Platz 3
1x Platz 4
2x Platz 5

Riiieee-sig!!!


SV Offenhausen - TSV Heimenkirch 2:0



(Was es da wohl zu sehen gab...?)

Erster Gegner des Tages war der weitgereiste TSV aus Heimenkirch. Kennt keiner? Keine Schande, der pittoreske Ort liegt über 100 km in grober Richtung Bodensee und gehört deshalb nicht mehr zum direkten Neu Ulmer Einzugsgebiet. Zumindest, wenn man keine mongolischen Steppenmasstäbe anlegt ...
Die fernen Gäste konnten lange tapfer ein 0:0 halten, mussten sich dann aber unseren Jungs durch Tore von Tion und Laurin (sein allererstes Turniertor - Glückwunsch!) geschlagen geben.



SV Offenhausen - TSV Neu-Ulm 1:2


(Jetzt is' abba Sense... her mit dem Ball!)

Nächster Gegner war der Gastgeber, der TSV Neu-Ulm, auf dem Weg zu seinem 8. Turniersieg in Folge. Dabei liessen sie sich auch von Offenhausener Bambinis nicht aufhalten... aber fast!
Nachdem der Favorit standesgemäß mit 2:0 in Führung gegangen war (das 2:0 war auch noch ein Siebenmeter), kam der SVO immer besser ist Spiel und durch Tion auch verdient zum Anschlusstreffer. Tolle Leistung! Allgemein sagte man (im SVO-Block auf der Tribüne): "Ach, schoad, hätt's moa no zwoa Minütle länger gangert..."
Highlight am Rande: Unsere Bambinis bauen beim Strafstoss vor dem verblüfften Siebenmeterschützen eine solide Freistossmauer auf. Leider hat die der Schiri wieder verscheucht...



SV Offenhausen - SSG Ulm 99 1:0


(Nanu? Gegner mit Tarnkappentorwart?)

Nummer Drei in der Gegnerschar: Die SSG Ulm 99! Nachdem man sich gegen den TSV Neu Ulm (und beim Rumtoben über die Tribünen in der Spielpause, grrr...) etwas verausgabt hat, geriet das Spiel gegen die SSG Ulm eher in die Schublade "mühevoller Arbeitssieg". Verdient war der Erfolg sicherlich trotzdem. Das Tor schoss einmal mehr Tion.
Damit zogen unsere Bambinis beim dritten Turnier hintereinander unter die besten vier Mannschaften ein. 
 

SV Offenhausen - VfL Ulm 0:1 (Halbfinale)

Im Halbfinale wartete der Gruppensieger der Gruppe A, der VfL Ulm. An dessen Abwehr biss man sich leider etwas die Zähne aus, mehr als drei Torchancen konnte man nicht herauskämpfen. Natürlich waren wir auch nicht schlecht in der Abwehr um Leon, Beni und Aydin, aber einmal klingelte es dann leider doch. Unhaltbar für Torwart Dustin.  
Schade, die Revanche gegen den TSV Neu-Ulm im Finale fiel so leider flach, es blieb das "kleine Finale"...



SV Offenhausen - FV Illertissen 3:2 n.E. (Spiel um Platz 3)


(Die stolzen Drittplatzierten nebst ausgelassenem Trainerteam! Oder umgekehrt! Stehend von links: Beni, Tion, Leon. Hockend von links: Felix, Laurin, Aydin. Liegend: Dustin)

0:0 stand es im Spiel um Platz 3 gegen den FV Illertissen, deren Papis immerhin Amateuroberliga spielen und vermutlich einige Erfolgsgene an die nächste Generation weitervererbt haben. (Alle Bilder dieses Berichtes stammen übrigens aus dem Spiel - nicht, dass noch einer denkt, unsere Gegner wären alle dunkelblau angetreten...)
Nach fünf Schützen im fälligen Siebenmeterschiessen stand es 2:2, für uns trafen Laurin und Dustin. Also musste Laurin noch einmal ran und meisterte den Druck spielend: 3:2! Der letzte Siebenmeter der Illertissener ging dann vorbei und Platz 3 war gewonnen.


Statistik:

Gruppe A
1. VfL Ulm            7 Punkte    6:0  Tore
2. FV Illertissen     7 Punkte    5:0  Tore
3. TSV Pfuhl          3 Punkte    1:3  Tore
4. FC Straß           0 Punkte    0:9  Tore


Gruppe B
1. TSV Neu-Ulm        9 Punkte   11:1  Tore
2. SV Offenhausen     6 Punkte    4:2  Tore
3. TSV Heimenkirch    1 Punkt     1:7  Tore
4. SSG Ulm 99         1 Punkt     1:7  Tore
(Heimenkirch gewann gegen SSG Ulm ein Siebenmeterschiessen um die Gruppenplatzierung)

Kleine Halbfinale:
TSV Pfuhl - SSG Ulm 99 2:3 n.E.
TSV Heimenkirch - FC Strass 1:0

Spiel um Platz 7:
TSV Pfuhl - FC Strass 1:0

Spiel  um Platz 5:
TSV Heimenkirch - SSG Ulm 99 1:0

Halbfinale:
SV Offenhausen - VfL Ulm 0:1
TSV Neu-Ulm - FV Illertissen 3:0

Spiel um Platz 3:
SV Offenhausen - FV Illertissen 3:2 n.E.

Endspiel:
TSV Neu-Ulm - VfL Ulm 3:0

>>>
11.03.2010

Bambinis holen Turniersieg in Burlafingen!


(Das Siegerteam! Stehend von links: Feyzi, Luca, Laurin, Mihael, Dzenis, Beni, Leon, Tion. Liegend: Felix, Dustin  // Herzlichen Dank auch an Familie Krasci für das Bereitstellen der schönen Bilder! )

Eine schöne Belohnung für eine bis dato wunderbare Hallensaison: Zum ersten Mal standen unsere Bambinis ganz oben auf dem (nicht vorhandenen) Treppchen. Jungs, wir sind stolz auf Euch!

SV Offenhausen - FC Burlafingen 2:0


(Der Anpfiff zum ersten Spiel: Looos geht's, Jungs!)



(Voller Einsatz, Blick auf den Ball... schon fast Bundesliga!)

Im Vergleich zum vorherigen Turnier in Holzheim fehlte heute in der "Startelf" nur Aydin, der erst einmal von Dzenis erstetzt wurde. Neu im Aufgebot waren die Zwillinge Leon und Laurin, sowie Beni und der Debütant Felix. Alle sollte im Laufe des Turniers ausreichend zum Einsatz kommen.

Ein Auftakt nach Mass gelang gegen den gastgebenden FC aus Burlafingen. Engagiert und mit viel Einsatz wurden die Gastgeber schnell in die Defensive gedrängt und konnten sich die gesamten 9 Minuten der Spielzeit nicht so recht befreien. Die Tore fielen "fast zwangsläufig", wie es so schön heisst. Das gab Selbstvertrauen für den Rest des Turniers.



SV Offenhausen - SV Thalfingen 1:0



(Verdammt, wo ist der Ball..?)



(Schöner Alleingang... )

Schwerer wurde es dann schon gegen die Orangen aus Thalfingen, die einige schnell Jungs dabei hatten. Nach der zunächst nicht unverdienten Führung des SVO zog man sich (zu) weit zurück und das drängende Thalfingen kam minütlich dem Ausgleich näher. Der heutige Abwehrchef Tion hatte in den letzten zwei Minuten Schwerstarbeit zu verrichten. Der Ball schlug dann auch im Offenhausener Tor ein, aber die Schlusssirene war noch ein Spürchen schneller. Um 2 Sekunden von der Uhr gerettet... ach, Glück muss man manchmal auch haben.


SV Offenhausen - SV Oberelchingen 0:2



(Ihr seid die Nächsten..! Ok, hat dann nicht ganz geklappt...)



(Noch kein Durchkommen für Blau - Feyzi klärt...)

Es folgte das alte Traditionsduell (mit gewohnt junger Beteiligung) gegen den SVO aus Oberelchingen. Die Blauen haben neben guter Spielkultur vor allem eines: Eine fast undurchdringliche Abwehr. Tatsächlich sollten sie das ganze Turnier über kein einziges Gegentor bekommen. Da sie aber auch zweimal 0:0 spielten, blieb ihnen am Ende nur Platz 2 im Turnier.

Der Sieg in diesem Spiel ging für Oberelchingen in Ordnung, auch wenn wir ihnen per - durchaus sehenswerten - Eigentor etwas auf die Sprünge helfen musste. Nach den Spielen gegen Thalfingen und Oberelchingen war unsere Abwehr, zu der neben Tion auch abwechselnd Leon, Laurin und Beni gehörten, dann endgültig warm gespielt. In der Folge sollten sie kaum noch etwas zulassen.



SV Offenhausen - SV Nersingen 1:0



(Alarm! Alarm! Alle zurück!)



(Ballett? Polonaise? Jedenfalls hübsch synchron...)

Gegen Nersingen zeigte unsere Offensive, angetrieben von Feyzi im Mittelfeld, dass sie auch noch da war. Ob nun Dzenis, Mihael, Felix oder immer wieder Luca - an Zuspielen mangelte es keinem unserer Angreifer und es erstaunlich, was alles nicht reinging, ins Tor der Nersinger. Der knappe Sieg war dann unterm Strich hochverdient, auch weil die Konter der Bambinis aus Nersingen stets soverän zunichte gemacht wurden.

Jetzt hiess es: Noch ein Sieg und der Turniersieg steht fest... unsere Jungs waren in der Pause vor dem letzten Spiel vor Aufregung aufgedreht wie eine Horde Hummeln... und ähnlich schwer einzufangen.  


SV Offenhausen - TSF Ludwigsfeld 2:1


(Hat er ihn? Er hat ihn! Dustin packt zu, Dzenis ist ganz beruhigt...)



(Wann kommen wir endlich dran? Gespannte Erwartungen bei der Siegerehrung... im Bild links oben neben dem Herrn in Rot - das ist bekanntlich meine Wenigkeit - ist Tommi Walter zu sehen, der seit Jahresbeginn den Betreuerstab der Bambinis ergänzt. Vielen herzlichen Dank für die große Unterstützung!)


Letzter Gegner war der TSF Ludwigsfeld. Eine starke Mannschaft, die sich auch noch ausrechnen konnte, am Ende ganz oben zu stehen. Dazu mussten sie nur noch uns besiegen und eine bessere Tordifferenz als Oberelchingen ausweisen...

Ein schöner Plan, blieb aber ein Ludwigsfelder Luftschloss, denn diesmal liess sich der SVO - nachdem man eine Woche zuvor noch im Endspiel von Holzheim dem SV Beuren unterlag - nichts nehmen. Es folgte ein Duell zweier spielerisch gleichwertiger Mannschaften, bei dem unsere Chancenverwertung den Unterschied machte. 2:0 stand es zur Hälfte der Partie. Unsere Jungs gaben noch einmal alles! Ludwigsfeld steckte nie auf, kam auch noch auf 2:1 heran, aber mit Einsatz und Geschick verteidigten wir

Endtabelle:
1. SV Offenhausen   12 Punkte 6:3  Tore
2. SV Oberelchingen 11 Punkte 6:0  Tore
3. TSF Ludwigsfeld   8 Punkte 7:3  Tore
4. SV Thalfingen     6 Punkte 3:4  Tore
5. SV Nersingen      5 Punkte 4:3  Tore
6. FC Burlafingen    0 Punkte 0:13 Tore


die knappe Führung bis zum Schluss.

Groß war der Jubel und der Sieg auch ein Stück Belohnung für viel Herz während der ganzen Hallensaison!



(Heee... geheime Teambesprechung!)





>>>
10.03.2010

Erst im Finale war Schluss!

Einen gar großartigen Auftritt legten unsere Bambinis beim Turnier des TSV Holzheim am 21.02. hin! Dabei entpuppte sich die Mannschaft als echte Torfabrik. Kein Turnier ohne Debütant: Diesmal war Dzenis zum ersten Mal dabei - und spielte gleich in jedem Spiel ein paar Minuten.

Das siebenköpfige Aufgebot bestand aus:
Dustin (Tor)
Mihael (Abwehr)
Aydin (Abwehr/Mittelfeld)
Dzenis (Abwehr/Mittelfeld)
Feyzi (Mittelfeld)
Luca (Sturm)
Tion (Sturm)


SV Offenhausen - SV Pfaffenhofen 9:1
Gleich zum Auftakt gab es gegen eine neuformierte Mini-Bambinimanschaft des SV Pfaffenhofen (fast ausschliesslich Jahrgang 2004) den bisher höchsten Sieg der Hallensaison. Im Minutentakt vielen die Tore (tatsächlich 10 Tore in 10 Spielminuten  ), wobei sich diesmal Tion als Torjäger vom Dienst entpuppte: 5 der 9 Tore schoss er, 3 Luca, eines Feyzi.
Nett, wie wir sind, erlaubten wir den Pfaffenhofener kurz vor Schluss den Ehrentreffer. Haben sie sich auch drüber gefreut, wobei man mal wieder sieht, dass beim Bambinifußball das Ergebnis noch nicht alles ist. Richtig schön.

SV Offenhausen - FC Straß 5:0
Auch dem FC Straß wurde in der Folge keine Chance gelassen. Zu Beginn tat man sich noch etwas schwer, die Kugel im Netz unterzubringen, gegen Ende wurde es aber dann doch deutlich. Die Tore schossen Luca (3) und Tion, sowie ein Spieler des FC per Eigentor. So langsam hörte man im Publikum die Worte "Turnierfavorit" raunen, wenn über den SVO gesprochen wurde. Schmeichelhaft, wenn es auch in der Parallelgruppe mit dem SV Beuren eine Mannschaft gab, die ebenfalls sehr stark spielte.

SV Offenhausen - SV Grafertshofen 4:1
Im "Endspiel" um den Gruppensieg wartete dann der SV Grafertshofen, der bis dato auch alle Spiele gewonnen hatte - zu Null! Damit war es aber schnell vorbei, denn unsere Bambinis wollten unbedingt ins Finale (die von Luca versprochene Siegprämie von 1000 Euro für jeden schien aber etwas euphorisch, es sei denn, sein heimisches Sparschwein ist dicker, als man denken sollte  ). Nach dem schnellen 2:0 kam Grafertshausen zwar noch einmal auf 2:1 ran, aber im Endspurt wurde der Sack zugemacht. Die Tore schossen Luca (3) und Feyzi.
Der Jubel im Team kannte keine Grenze: Zum ersten Mal in diesem Winter stand der SV Offenhausen in einem Turnierfinale!  

Finale: SV Offenhausen - SV Beuren 1:2
Sehr schön hatte der Veranstalter das Finale aufgezogen. Einzeln zu dramatischer Musik liefen die Bambinis - namentlich genannt - zum Endspiel auf den Platz. Dann gab es noch ein Gruppenfoto mit Schiri und es konnte losgehen. Gegner war der gelbschwarze SV Beuren, deren U11 sich kürzlich bei U11-Eurocup in Oberelchingen mit Teams wie Bayern München, Werder Bremen oder Zenit St- Petersburg messen durfte. Also ein Verein, der für seine guten Jugendmannschaften bekannt ist.

Es war ein Duell auf Augenhöhe und für den SV Offenhausen ging es gut los, als Luca mit seinem zehnten Turniertreffer das 1:0 markierte. Die Halle sah zu Beginn ein sehr temporeiches Spiel und unser Abwehrchef Aydin musste von einer Ecke zur nächsten hetzen, um auch ja alle Angriffe der Beurer zunichte zu machen (assistiert von Mihael und dem später eingewechselten Dzenis).

Dann fiel der Ausgleich (unhaltbar) und unsere Mannschaft überfiel in der Folge eine gewisse Lähmung - der Druck des ersten Endspiels war einigen Spieler anzumerken. Man war auch viel gerannt - kurz: Der SV Beuren übernahm mehr und mehr das Kommando.
Nur Tore schossen sie (auch) keine.

Die Entscheidung fiel, als sich alle schon auf eine Verlängerung eingestellt hatten: Als der Ball einschlug, zeigte die Uhr 00:14 Minuten Rest-Spielzeit... 14 Sekunden.

Nach der ersten verständlichen Enttäuschung in Spielerkreise gab es bei der Siegerehrung dann doch wieder strahlende Gesichter. Es war ja auch ein tolles Turnier: 2. Platz, 19:3 Tore... suuuper!


Noch die gewohnte Statistik:

Gruppe A
1. SV Beuren        10 Punkte 6:2 Tore
2. Holzschwanger SV  8 Punkte 8:6 Tore
3. SV Nersingen      6 Punkte 6:5 Tore
4. TSV Holzheim      4 Punkte 5:6 Tore
5. SSG Ulm 99        0 Punkte 1:7 Tore 

Gruppe B
1. SV Offenhausen    9 Punkte 18:2  Tore
2. SV Grafertshofen  6 Punkte  9:4  Tore
3. FC Straß          1 Punkt   0:7  Tore
4. SV Pfaffenhofen   1 Punkt   1:15 Tore

Spiel um Platz 7: TSV Holzheim - Pfaffenhofen ?:?
(Das Spiel ging nach 0:0 ins Siebenmeterschiessen, dabei schoss jeweils der gesamte Kader... vermutlich hat Pfaffenhofen gewonnen, so genau wusste das keiner... )

Spiel um Platz 5: SV Nersingen - FC Straß 1:0
Spiel um Platz 3: Holzschwanger SV - Grafertshofen 2:1

Finale: SV Beuren - SV Offenhausen 2:1


>>>
10.01.2010

Zweimal Platz 5 bei den Dreikönigsturnieren!






"Fünf ist Trümpf!" wusste schon die Deutsche Post, als sie in den Neunzigern den guten gelben Rolf als Maskottchen für die neuen, fünfstelligen Postleitzahlen erwählte - offenbar mit gesegnetem Erfolg, denn besagte Postleitzahlen gibt es noch immer.

Aber genug von der Zeit, als unsere Bambinis allenfalls eine vage Idee waren, von der man dachte, dass sie nur anderen zustösst. Die Gegenwart bescherte uns zwei Turnierteilnahmen im neuen Jahr (und Jahrzehnt), genau genommen in Oberelchingen und in Illertissen. Die Örtlichkeiten waren verschieden, die Ergebnisse unter dem Strich gleich. Aber der Reihe nach...

1. Akt - Oberelchingen

In der wunderschönen Brühlhalle (Rundumbande, toller Boden, bequeme Tribünen) erwartete der SV Oberelchingen am 03.01. seine Gäste. Wir kamen gerne und mit einen halben Debütantenball: Mit Torben, Cihan und den Zwillingen Laurin und Leon war es für vier unserer acht Teilnehmer das erste Turnier. Unseren Kader komplettierten die erfahrenen Luca, Beni, Tion und Aydin. 

SV Offenhausen - SG Eggingen/Ermingen 3:0
Gut ging es los mit einen nie gefährdeten 3:0 Sieg im Turniereröffnungspiel über Eggingen/Ermingen. Während Luca vorne die Tore machte (alle drei), konnte sich die neuformierte Abwehr vor Torwart Tion langsam an den Turnierstress gewöhnen. Leon, Laurin und Cihan wechselten sich mit Beni hinten munter ab, ohne noch allzu oft geprüft zu werden. Der vierte Debütant, Torben, irrwischte im Sturm als Unterstützung von Luca herum, während Aydin einmal mehr den Mittelfeldstrategen von Dienst gab. Klappte alles wie einstudiert (ähem...) und gute Hoffnung machte sich bei Spielern, Eltern und Betreuern breit. Sie sollte zunächst nicht enttäuscht werden. 

SV Offenhausen - SV Oberelchingen 0:0
Der SV Oberelchingen war als Gastgeber ein Turnierfavorit - tatsächlich sollten sie es auch bis in das Finale schaffen. Gegen diese spielstarke Truppe sollte unser SVO seine - so die vielfache Meinung - beste Leistung des Tages abliefern. Es war eine reine Abwehrschlacht über 9 Minuten. Unterstützt von Aydin, der immer wieder hinten aushalf, konnte man den Druck der Gastgeber standhalten und fast jede Situation klären. Was dann doch noch auf das Tor kam, fischte Tion weg. 
Das war Einsatzfreude, das war Kampfgeist - das war richtig toll! Nach zwei Spielen hatten wir nun beste Chancen auf das Halbfinale. Doch Glück und Glas - wie leicht bricht das...


SV Offenhausen - Olympia Laupheim 2:4  
Drei Minuten waren gegen Laupheim gespielt, da stand es 0:4 aus Offenhausener Sicht. Viermal schossen die Olympier auf den Kasten von Tion - alle Schüsse waren unhaltbar drin. Schön halb- bis dreiviertelhoch, so dass ein Bambinitorwart in einen 2 x 5 Meter großen Tor so richtig machtlos verloren wirkt. Selbst ein volley genommener Drehschuss schlug ein. Aber ob nun Können, Glück oder Hexenwerk - das Spiel war gelaufen, kurz nachdem es begonnen hatte. 
In der Folge konnten Aydin und Luca den Rückstand noch verkürzen (das Spiel war nach der bizarren Eröffnungskatastrophe ausgeglichen) und Torhüter Tion verdiente sich sogar ein Extralob des Trainer von Laupheim ob seiner weiteren Paraden. Die Moral war also noch lange nicht im Keller. Nichtsdesotrotz bedeutete das Ergebnis, dass Laupheim statt dem SVO ins Halbfinale einzog. Verdient hätten es beide Mannschaften gehabt. Naja, man will nicht zuviel trauern: Uns blieb das Spiel um Platz 5.

Spiel um Platz 5: SV Offenhausen - SV Oberelchingen II 3:0
Eine ergebnistechnisch klare Sache gegen die "Kleinen" der Oberelchinger Bambinis, nachdem wir schon der ersten Mannschaft Probleme gemacht hatten. Natürlich gebürt dem jüngeren Jahrgang der Gastgeber trotzdem ein dickes Lob: Ein Spaziergang war es nicht! Alle drei Tore markierte wieder Torjäger Luca, der damit sieben unserer acht Treffer erzielte. 
So endete das Oberelchinger Turnier mit einem 5. Platz. Kurios, kurios: Wir spielen dreimal "zu Null" und kassierten unsere sämtlichen Turnier-Gegentreffer innerhalb der ominösen ersten 3 Minuten gegen Laupheim.   

Insgesamt zeigen wir drei starke Spiele (und eins mit, äh, ordentlichen 6 Minuten) und so ist Platz 5 eigentlich sogar ein Spürchen unglücklich. Aber es geht bei unseren Jungs ja weniger um das nackte Ergebnis, sondern um den Spass - und den hatten wir! Glückwunsch und Dank an die Truppe!   
 

Noch die gewohnte Statistik:

Gruppe A
1. SV Oberelchingen   7 Punkte  5:0  Tore
2. Olympia Laupheim   6 Punkte  7:3  Tore
3. SV Offenhausen     4 Punkte  5:4  Tore
4. SG Eggingen/E.     0 Punkte  0:10 Tore

Gruppe B
1. TSV Neu-Ulm        9 Punkte  16:0 Tore
2. SG Herrlingen      6 Punkte  13:3 Tore
3. SV O'elchingen II  3 Punkte  3:10 Tore
4. SV Pfaffenhofen    0 Punkte  0:19 Tore

 

Spiel um Platz 7: SG Eggingen/E. - SV Pfaffenhofen     5:0

Spiel um Platz 5: SV Offenhausen - SV Oberelchingen II 3:0

Halbfinale:       SV Oberelchingen - SG Herrlingen     3:1 n.E.
Halbfinale:       TSV Neu-Ulm - Olympia Laupheim       3:2

Spiel um Platz 3: Olympia Laupheim - SG Herrlingen     4:0
Finale
:           TSV Neu-Ulm - SV Oberelchingen       3:2



2. Akt - Illertissen

Drei Tage später sollte es mit nur leicht verändertem Kader (Dustin für Leon und Laurin) zum "Nautilla Hallenturnier des FV Illertissen" gehen. Interessanterweise ein Turnier ohne Gastgeber, denn sowohl Illertissen wie auch Au (in diesem Vorort liegt die Halle) stellten keine Mannschaft. Das sollte aber nicht weiter stören - die Halle war auch so gut besucht. Mit gutem Mut stürzten wir uns also in den Kampf...


SV Offenhausen - TSV Kettershausen 0:1
...und legten eine Bauchlandung hin. Die gelbschwarzen Kettershausener waren - nicht zu Unrecht - schnell Lieblinge des Hallenpublikums und spielten, obwohl sie recht klein wirkten (mehrere von Jahrgang 2004, schätze ich) aufopferungsvoll. Sehr zu unserem Leidwesen, denn irgendwie kamen Luca&Co. vorne nicht zum Abschluss. Zwar liessen unsere Bambinis auch hinten wenig zu, aber am Ende war es ein Stocherball, der einen Meter vor der Torlinie gefühlte 13.567 Spielerkontakte hatte und (ebenfalls gefühlte) zwei Stunden vor Torwart Dustin zentimeterweise hin - und hergekickert wurde, der die Entscheidung brachte. Den Torschützen könnte man bestenfalls raten. Vielleicht sollte man es aber gar nicht erst versuchen...
Irgendwie hatten wir kurze Zeit später ein Spiel verloren und fragten uns noch lange später "Öh... wieso eigentlich?!".


SV Offenhausen - FV Altenstadt 1:5
Ein Torwartwechsel stand nun beim SVO an, denn der bisherige Schlussmann Dustin und sein Vertreter in Oberelchingen, Tion, der gegen Kettershausen wieder im offensiven Mittelfeld spielte, wollten die Verantwortlichkeiten gern tauschen. Kein Problem für den Trainerstab, sind doch beide gute Torleute. Leider stand Tion damit gar Schröckliches bevor, denn Altenstadt überollte uns wie ein Panzer einen Pappkarton. Es dürfte die größte Lehrstunde in den bisherigen vier Turnieren gewesen sein. OK, man ist ja auf Turnieren, um zu lernen, hehe. Schwamm drüber. Details der Tragödie erübrigen sich. Den Ehrentreffer steuerte Luca bei.

SV Offenhausen - FV Senden 2:1
Im Gegensatz zum Turnier in Elchingen war also in Illertissen der Traum vom Halbfinale schneller ausgeträumt. Von den bisherigen zwei Niederlagen aber gänzlich unbeeindruckt, gelang den Jungs gegen Senden eine gute Leistung. Luca legte schnell zwei Buden vor, Senden kam zwar noch einmal ran, aber am Ende hiess der verdiente Sieger nach zwei finalen Minuten Abwehrschlacht: SV Offenhausen.
Es wartete einmal mehr ein Spiel um Platz 5. Wird noch Spezialität des Hauses, scheint mir...


Spiel um Platz 5: SV Offenhausen - TSV Buch 5:1
Was Altenstadt mit uns angestellt hatte, bekam nun Buch zurück. Die Armen konnten natürlich nix dafür, was ne Stunde zuvor passiert ist. Unsere Bambinis zeigten sich noch einmal von ihrer starken Seite und spielten fast die gesamte Spielzeit auf ein Tor. Alle Tore erzielte Luca, der von Aydin immer wieder gut "gefüttert" wurde. Auch Dustin und Torben wirbelten vorne mit und Beni und Cihan (wechselweise) hatten in der Abwehr ruhige Minuten. Auch Torwart Tion, der trotz des unerfreulichen Erlebnisses gegen Altenstadt für den Rest des Turniers im Kasten blieb und wieder gewohnt sicher agierte. Der Gegentreffer war unhaltbar und hatte nur statistischen Wert. 

So endete ein Turnier, das gar nicht günstig begann, mit einem versöhnlichen  5. Platz und zwei Siegen. Für den SVO traten an: Tion, Dustin, Beni, Aydin, Cihan, Torben und Luca. 

Turniersieger wurde einmal mehr der TSV Neu-Ulm. Eine wirklich sehr starke Mannschaft, die schon in Oberelchingen zum Staunen Anlass gab. Gratulation an unsere Neu-Ulmer Lokalkameraden, auf die wir leider bei beiden Turnieren nicht die Ehre hatten, zu treffen.  
(He! Wer hat da gerade "Besser so!" gedacht!? )

Ich danke allen mitgereisen Eltern für's Däumchenhalten in Oberelchingen und Illertissen und natürlich auch Marina und Volker für die Unterstützung während der Spiele und dem Drumherum. Vielen Dank!

Und auch hier die obligatorische Statistik:


Gruppe A
1. TSV Neu-Ulm        9 Punkte  18:0  Tore
2. TSF Ludwigsfeld    6 Punkte   3:5  Tore
3. TSV Buch           3 Punkte   1:8  Tore
4. TSV Regglisweiler  0 Punkte   0:9 Tore

Gruppe B
1. FV Altenstadt       9 Punkte  10:2 Tore
2. TSV Kettershausen   4 Punkte   2:3 Tore
3. SV Offenhausen      3 Punkte   3:7 Tore
4. FV Senden           1 Punkte   3:6 Tore
 

Spiel um Platz 7: FV Senden - TSV Regglisweiler       4:0

Spiel um Platz 5: SV Offenhausen - TSV Buch           5:1

Halbfinale:       TSF Ludwigsfeld - FV Altenstadt     1:5
Halbfinale:       TSV Neu-Ulm - TSV Kettershausen     4:0

Spiel um Platz 3: TSF Ludwigsfeld - TSV Kettershausen 5:3 n.E.
Finale
:           TSV Neu-Ulm - FV Altenstadt         2:0


 
>>>
25.10.2009
Platz Vier beim Blaustein-Turnier!




Das reimt sich und wie schon Pumuckl wusste: "Was sich reimt, ist gut!"

Kurzfristig  nahm der SVO die Chance wahr, sich in der schönen Lixsporthalle in Blaustein beim "Ernst Schneider Gedächnispokal" zu präsentieren. Die Spontanität der Entscheidung bedingte, dass einige junge Leistungsträger leider absagen mussten und die Teilnahme eine Art Debütantenball mit schlankem Kader wurde. Für 4 der 6 Spieler war es die erste oder zweite Turnierteilnahme. Nichtsdesotrotz oder gerade deswegen gelang unseren Bambinis ein engagierter Auftritt. 

Am Start waren:
Dustin (Tor/ Mittelfeld)
Tion (Tor/ Mittelfeld)
Beni (Abwehr)
Joel (Abwehr)
Mihael (Sturm)
Luca (Sturm)

 

(Von links: Mihael, Luca, Joel, Beni, Dustin und liegend Tion)

Gegner in der Gruppenphase waren der Gastgeber TSV Blaustein, die alten ewigen und geschätzten Rivalen vom SV Oberelchingen und der SV Lonsee, auf die wir schon beim "Drachenkinder-Turnier" getroffen sind. 

SV Offenhausen - SV Oberelchingen 0:1
Das Traditionsduell "SVO gegen SVO" ging verdient an den späteren Gruppensieger Oberelchingen. Unsere Bambinis sahen sich schnell zu einer "Kontertaktik" verdonnert, denn Oberelchingen machte ordentlich Dampf. Die neuformierte Abwehr mit Beni (2. Turnier) und Joel (1. Turnier) vor Torwart Dustin (2. Turnier) räumten aber mit vollem Einsatz (fast) alles ab, sodass am Ende nur eine knappe Niederlage stand, die kurioserweise später noch einmal wichtig werden sollte.

SV Offenhausen - SV Lonsee 1:1
Es gibt in fast jedem Turnier ein Spiel, da möchte man im Trainerstab synchron in die Bande beissen. Dieses hier war so eins. Obwohl deutlich überlegen, wollte der Ball einfach trotz mehrerer toller Chancen nicht in das Tor des Gegners. Und so kam es, wie es kommen musste: Nach Lucas 1:0 fiel nicht etwa das 2:0 oder 3:0, sondern der Ausgleich. Das verbuchen wir jetzt mal unter "Lehrgeld" und stellen das Positive heraus: War man gegen Oberelchingen noch deutlich in der Defensive, gab es jetzt rund um Luca, Tion und Mihael einen schönen Sturmlauf zu sehen.   

SV Offenhausen - TSV Blaustein 1:1
Die Tabelle sprach: Wenn der SVO gegen Blaustein nicht verliert und Oberelchingen gleichzeitig Lonsee mit mindestens 2 Toren Unterschied schlägt, stehen wir im Halbfinale. Um es vorweg zu nehmen: Oberelchingen leistete die Schützenhilfe und schlug Lonsee mit 4:1. Und die SVO-Bambinis kämpften beherzt um ihre Chance!  So gelang es in einem spielerischen Duell auf Augenhöhe (also ca. 105cm) wieder einmal Luca mit einem sehenswerten Treffer nach Alleingang, die Führung der Gastgeber zu egalisieren und den SV Offenhausen ins Halbfinale zu bringen.
Man muss nicht immer gewinnen, um erfolgreich zu sein
.



(Die Jungs noch einmal mit fiesem Größenvergleich. Rechts Marina Kirchesch, links Andreas Kränzle) 


Halbfinale: SV Offenhausen - TSV Blaubeuren 0:2
Keine echte Chance liess uns der Sieger der Gruppe A und spätere Pokalgewinner TSV Blaubeuren im Halbfinale. Der wilde Einsatz der Bambinis in der Gruppenspielen forderte inzwischen Tribut (wir traten ja ohne Auswechselspieler an) und so konnten die Jungs den Blaubeurern nicht mehr gaaanz den gewohnten Kampfgeist entgegensetzen. Beni, der zusätzlich mit einer Erkältung zu kämpfen hatte, musste heldenhaft durchhalten. Der viel gelaufene Tion wechselte ins Tor, der etatmässige Torwart Dustin ins Mittelfeld. Aber alle Kniffe waren letztlich vergebens und auch die Brechstangentaktik der letzten Minuten mit Neuling Joel als einsamer Ausputzer vor Tion und dem Rest der Bande vorne drin brachte leider nicht mehr den erhofften Ehrentreffer. Egal, der TSV siegte verdient und für den SVO hiess es: Das Spiel um Platz 3 wartet...  


Spiel um Platz 3:  SV Offenhausen - SG Dettingen 2:3
Welch ein Spektakel! Im (neben dem schon erwähnten 4:1 von Oberelchingen gegen Lonsee) torreichsten Spiel des Turniers schafften beide Mannschaften, die Zuschauer restlos zu begeistern. Auf unserer Seite warf sich Tion in jeden Ball und der im Laufe des Tages immer stärker werdende Joel ging keinem Zweikampf aus dem Weg. Beni blieb Abwehrchef, Dustin zeigte, dass er auch auf dem Feld keinerlei Angst vor dem Ball hat und ganz vorne war Luca wie immer mordsgefährlich und der schnelle Mihael brachte viel Verwirrung in die Abwehrreihen der Dettinger.
Zweimal brachte Luca den SVO in Führung, zweimal schaffte Dettingen fast postwendend den Ausgleich. Dazu gab es etliche Großchancen auf beiden Seiten. Die Entscheidung fiel dann denkbar unglücklich kurz vor Schluss, als ein Dettinger Bambini sich in einen Abschlag von Tion (der den guten Dustin prima ersetzte, wir haben zwei tolle Torleute!) werfen konnte und den Ball im Tor unterbrachte. Schade, schade, aber so ist Fussball. Mit einer Niederlage aus dem besten Turnierspiel herauszugehen, ist aber halb so schlimm, wenn die Leistung und der Einsatz so stimmte wie in dieser Partie. Gratulation und Danke an die Jungs!  



(Medaillen gab es auch: Für Joel war es die erste Fussballturnierteilnahme. Mit Barvour absolviert. Rechts dahinter Beni und Luca. - Alle Fotos wurden geschossen von Austine George, Danke dafür!)



Noch die gewohnte Statistik:

Gruppe A
1. TSV Blaubeuren   7 Punke  4:1 Tore
2. SG Dettingen     4 Punkte 5:3 Tore
3. SF Dornstadt     4 Punkte 2:3 Tore
4. TSV Langenau     1 Punkt  0:4 Tore


Gruppe B
1. SV Oberelchingen 9 Punkte 8:1 Tore
2. SV Offenhausen   2 Punkte 2:3 Tore
3. SV Lonsee        2 Punkte 2:5 Tore
4. TSV Blaustein    2 Punkte 1:4 Tore

 

Spiel um Platz 7: TSV Blaustein - TSV Langenau      2-0
Spiel um Platz 5: SF Dornstadt - SV Lonsee          1-0

Halbfinale:       SV Offenhausen - TSV Blaubeuren   0-2
Halbfinale:       SG Dettingen - SV Oberelchingen   0-3

Spiel um Platz 3: SV Offenhausen - SG Dettingen     2-3
Finale:           TSV Blaubeuren - SV Oberelchingen 1-0 n.V





>>>
03.10.2009
Klasse Auftakt in die Hallensaison!


Die Bambinis des SV Offenhausen holen 3. Platz beim "Drachenkinder-Turnier" des VfL Ulm!




Der VfL Ulm in Böfingen lud ein und viele kamen: Aus Erbach, Senden und Nersingen. Die Lokalrivalen vom VfB Ulm waren da, der SV Lonsee sogar mit zwei Mannschaften und natürlich unsere Bambinis vom SV Offenhausen.

Da es für einen guten Zweck war, wurde reichlich Kuchen verkauft (darunter die weltberühmten Zitronenmuffins des Offenhausener Bambinitrainers... waren in Minuten weg) und auch eine schöne Tombola organisiert. Leider glänzte Radio7 durch Abwesenheit, aber das soll den guten Zweck nicht schmälern.


Der SV Offenhausen ging ins Turnier mit folgenden glorreichen Sieben :
Dustin (Tor)
Mihael (Abwehr)
Beni (Abwehr) 
Aydin (Abwehr/ Sturm)
Tion (Sturm/ Abwehr)
Feyzi (Mittelfeld)
Luca (Sturm)




(Die Spannung vor dem Spiel...)

SV Offenhausen - VfL Ulm 1:1
Gleich das Auftaktspiel des Turniers brachte den SVO mit dem natürlich hochmotivierten Gastgeber zusammen - ein herzliches Danke an dieser Stelle an Ali vom VfL für die gute Organisation! - eine undankbare Aufgabe!

Doch unbeeindruckt lieferten unsere Bambinis eine klasse Leistung ab: Während Aydin und Beni hinten vor Schlussmann Dustin (der sei erstes Turnier als Torwart überhaupt spielte!) alles abräumten und Tion und Luca vorne lauerten, brachten insbesondere die Dribblings von Mittelfeldmotor Feyzi Gefahr für den Gegner. Er war es dann auch folgerichtig, der den SVO verdient mit 1:0 in Führung brachte!
 
Der VfL Ulm konnte sich als Gastgeber sowas natürlich nicht bieten lassen und drängte nun auf den Ausgleich. Da wir aus Offenhausen als gute Gäste uns zu benehmen wissen, schenkten wir dem VfL dann auch das 1:1 durch ein halbes (naja, ein dreiviertel) Eigentor... Schwamm drüber, es sollte der erste und letzte große Patzer im Turnier bleiben.


(Ecke! Der Gegner fürchtet sich und bleibt in Unterzahl...)


SV Offenhausen - TSV Erbach 1:2
Wenn's dem Esel zu wohl wird, geht er auf's Eis, so sagt der Volksmund. Und das dachte sich wohl auch das Trainerteam des SVO als es zur 2. Partie die taktische Aufstellung änderte und Tion in die Abwehr und Aydin in den Sturm berief. Eine gar verwirrende Massnahme, für die der TSV Erbach heute noch Dankesbriefe schreibt...
Doch die Jungs machten das Beste draus und verloren am Ende gegen den späteren Turniersieger (Erbach gewann sämtliche ihrer Spiele) nur knapp. Das Ehrentor nach 0:2 Rückstand schoss Luca, der noch später von sich reden machen wird.

Sei Debüt für den SVO machte in diesem Spiel Mihael, der so cool und profihaft agierte, dass er fortan in jeden weiteren Spiel zum Einsatz kommen sollte. 


SV Offenhausen - FV Schnürpflingen 1:0 (oder nicht?)
Nächster Gegner war Schnürpflingen. Eine Mannschaft mit mehr als doppelt soviel Buchstaben im Namen wie die Bambinis Jahre zählen.

Obwohl der SV Offenhausen die Partie diktierte und sich Luca und Tion (wieder im Sturm) vorne vehement um einen Treffer bemühten, wollte das erlösende 1:0 einfach nicht fallen. Besonders Tion rannte in diesem Spiel wieder bis zum Umfallen. Die Abwehr um Aydin und Beni, bzw. Mihael hatte hingegen eher wenig zu tun.

Schliesslich war es wieder Luca, der kurz vor Schluss nach Pass von Feyzi von Höhe der (in der Halle nicht vorhandenen) Eckfahne aus kurzer Distanz einschieben konnte! Tor! Sieg!

...für 20 Minuten, denn dann hatte Schnürpflingen erfolgreich Protest gegen die Wertung eingelegt. Der Ball war beim schönen Pass von Feyzi wohl schon im Aus gewesen. Schade, aber fair geht auch in diesem Fall vor: 0:0 wurde das Spiel am Ende gewertet.   
  



(Freistoss! Während die Mauer nur eine, äh, leichte Lücke lässt, deckt Torwart Dustin professionell den langen Pfosten ab...)

SV Offenhausen - SV Lonsee I 6:1
Der SV Offenhausen hatte bisher viel Lob erhalten und wenig Tore geschossen. Das sollte sich im entscheidenden Spiel um den Einzug ins "kleine Finale" (der TSV Erbach war schon sicher Gruppensieger) ändern. 

Beim höchsten Sieg des Turniers überhaupt lieferten die torausgehungerten Bambinis eine wahres Offensivfeuerwerk ab und liessen Lonsee keinerlei Chance. Luca allein schoss 4 Tore (seine Tore 3 bis 6), ausserdem war Feyzi erfolgreich und die sechste Bude schenkten uns die Lonseer mit einem Eigentor.  Damit stand der 2. Gruppenplatz fest - eine tolle Leistung!

Der Ehrentreffer für Lonsee fiel in der letzten Minute, da stand es schon 6:0. Aber Spott haben die Lonseer nicht verdient: Der Verein trat immerhin mit zwei Bambinisteams für den guten Zweck an und teilte so seine Kräfte. Dafür haben sie sich insgesamt tapfer geschlagen. 




(Luca alleine durch... höchste Alarmstufe!)  

SV Offenhausen - FC Hüttisheim 1:1  5:3 n.E.
Um Bronze ging es also am Ende gegen den FC aus Hüttisheim, der den Sieg in der anderen Gruppe nur aufgrund der Tordifferenz verpasste. Ein gefährlicher Gegner, der in vier Spielen nur ein Gegentor kassierte...

Aber schlecht ist der SVO auch nicht! So entwickelte sich ein intensives Spiel auf Augenhöhe, bei dem beide mitleidenden Trainerteams wohl zusammen 5 Liter Schweiss vergossen.

Die Führung des FC Hüttisheim glich Luca mit seinem siebten Turniertor aus. Und mit der Schlusssirene fiel sogar das 2:1, wieder durch Torjäger Luca... 

...doch der Trainer des FC Hüttisheim sprang wie ein Kastenteufel aus seiner Trainerbox: Erneut war der Ball wohl vor dem Tor im Aus gewesen! Man einigte sich noch auf dem Platz, die Kontroverse durch ein Elfmeterschiessen zu klären.

Hier wurde Dustin - man darf noch einmal erinnern, dass es sein erster Einsatz als Turniertorwart war - zum großen Helden, als er gleich zwei Elfmeter hielt! Einen setzte Hüttisheim noch daneben und damit war die Entscheidung gefallen.

Für Offenhausen traten an: Tion, Luca, Feyzi, Aydin und Mihael. Wer von uns verschossen hat, verrate ich nicht...




Der Lohn, die Siegerehrung! Offenhausen ist das zweite Team von rechts in den rotschwarzen Trikots. Von vorne nach hinten:

"Elferkiller" Dustin
"Spielmacher" Feyzi
"Abwehrbollwerk" Beni
Luca "Toni"
"Youngster" Mihael
"Abräumer" Aydin
"Turbo" Tion

Dahinter, die Dame mit der Tasche, Co-Trainerin Marina Kirchesch (Danke auch für die vielfache Unterstützung!) und links daneben mit verschränkten Armen der stolze (ok, man sieht es ihm nicht an...)Bambinitrainer Andreas Kränzle.
 

Noch etwas Statistik?

Gruppe A
1. TSV Erbach        12 Punkte    7:2  Tore
2. SV Offenhausen     5 Punkte    8:4  Tore
3. FV Schnürpflingen  4 Punkte    3:2  Tore
4. VfL Ulm            4 Punkte    3:6  Tore
5. SV Lonsee I        3 Punkte    5:12 Tore

Gruppe B
1. FV Senden          8 Punkte    9:4  Tore
2. FC Hüttisheim      8 Punkte    5:1  Tore
3. SV Nersingen       6 Punkte    5:3 Tore
4. VfB Ulm            4 Punkte    4:6  Tore
5. SV Lonsee II       0 Punkte    4:13 Tore


Spiel um Platz 9
SV Lonsee I - SV Lonsee II nicht ausgetragen

Spiel um Platz 7
VfB Ulm - VfL Ulm 2:1

Spiel um Platz 5
SV Nersingen - FV Schnürpflingen 5:4 n.E.

Spiel um Platz 3
SV Offenhausen - FC Hüttisheim 5:3 n.E

Spiel um Platz 1
TSV Erbach - FV Senden 1:0

Heute waren schon 1 Besucher (12 Hits) hier!
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=