SVO1946-Jugend - F1 (JG 07)
SV Offenhausen Jugendfussball

 

Willkommen bei der F-Jugend des SVO
Jg. 2007






Trainingszeiten (beide Jahrgänge):

Montag (17.30 - 19 Uhr)
Mittwoch (17.30 - 19 Uhr)
Jeweils auf dem Sportgelände des SV Offenhausen.


Schnuppertraining ist jederzeit ohne Anmeldung möglich. Einfach vorbeikommen!
Bei uns gibt es regelmäßig Trinkpausen, geben Sie ihrem Kind bitte etwas mit.
Bis bald!



Kontakt:
Andreas Kränzle   0178-8311455
email: eifelschaf@t-online.de






Turnier-Termine 2015:
12.09. Vorbereitungturnier in Nersingen, 9 Uhr Abgesagt von Nersingen
11.10., Sonntag, Staffeltag in Offenhausen, 10 Uhr
17.10., Samstag, Staffeltag in Pfuhl, 9.30 Uhr
22.11., Sonntag, Hallenturnier des SV Offenhausen in Senden, 12 Uhr
12.12., Samstag Hallenturnier beim TSV Neu-Ulm, nachmittags Abgesagt von Neu-Ulm
27.12., Sonntag Hallenturnier SV Thalfingen in Oberelchingen, vormittags
29.12., Dienstag Hallenturnier bei der SSG Ulm, 9 Uhr



Turnier-Termine 2016:
07.02., Sonntag, 9 Uhr, FUN-Cup Ulmer Norden
14.02., Sonntag, 13.30 Uhr, Hallenturnier in Amstetten
14.02., Sonntag, nachmittags, Kögel&Pischos Cup

27.02., Samstag 12.30 Uhr, Hallenturnier in Lagenau
27.02., Samstag, 13 Uhr, Hallenturnier beim VfB Ulm
28.02., Samstag, Hallenturnier beim VfB Ulm (2008er)
12.03., Samstag, 9 Uhr, Hallenturnier in Dornstadt
12.03., Samstag, 14 Uhr, Hallenturnier in Langenau
09.04., Samstag 10 Uhr, beim TSV Neu-Ulm
23.04., Samstag 10 Uhr, in Ludwigsfeld
30.04., Samstag 10 Uhr, in Offenhausen
08.05., Sonntag 13 Uhr, in Burlafingen
29.05., Sonntag, in Aufheim
04.06., Samstag, 9 Uhr, in Aalen Abgesagt von Aalen
05.06., Sonntag 10 Uhr, in Thalfingen Abgesagt von Thalfingen
11.06., Samstag 10 Uhr, in Ludwigsfeld

18.06., Samstag, 9 Uhr in Bregenz (Österreich)
18.06., Samstag, beim TSV Neu-Ulm
25.06., Samstag 12.30 Uhr, HILTI Cup in Straß
26.06., Sonntag 10 Uhr (2007), bzw. 14.30 Uhr (2008), in Thalfingen
03.07., Sonntag, nachmittags, in Silheim
03.07., Sonntag in Illerkirchberg (nur 2008er)
09. und 10.07. Heimturnier des SV Offenhausen






18.06. Turnierbericht: Der SV Offenhausen geht in Bregenz (Österreich) baden!



(Verbissen nutzte man jede Gelegenheit, nicht abzusaufen!)



(Es wurde auch leidenschaftlich gekämpft...)



(Am Ende sonnte man sich, wenn schon nicht im Erfolg, dann wenigstens im Uferschlamm!)



(Das Team Bregenz, noch angezogen: Von links Carlo, Jakob, Rajan, Joseph, Philipp, Eduard, Luis, Michael)

Sportlich war es uns eine Ehre, bei einem so schönen Turnier dabeisein zu dürfen. Auf dem noch immer ungewohnten E-Jugendfeld (in Österreich spielt man schon in der F-Jugend auf große Felder) und strahlendem Sonnenschein hielt sich die Truppe wacker. Platz 4 in der Sechsergruppe reichte leider nicht für's Weiterkommen in die K.O-Runde.

Zunächst begann es gut, mit einem glatten 4:0 gegen Gastgeber Viktoria Bregenz. Es folgte ein 1:1 gegen den SC Berg. Danach wurde es gegen den Nachwuchs des österreichischen Erstligisten Austria Lustenau deutlich schwieriger. Die Abwehrschlacht ging 0:3 aus, die beiden letzten Tore fielen erst in den letzten 2 Minuten, wir haben sie also zumindest ein bißchen geärgert. Gegen den ebenfalls sehr starken VfB Friedrichshafen gab es dann die nächste Niederlage: 0:1 nach einem schönen Kopfballtreffer nach einer Ecke. Leider konnen wir hier drei hochkarätige Konterchancen nicht ausspielen, sonst wäre sogar ein Punkt drin gewesen.

Das schlechteste Spiel war (wie häufig) das letzte. Um noch eine Chance auf die K.O.-Runde zu haben, hätte man Vorkloster Bregenz schlagen müssen, allerdings haben uns die Neongrünen glatt überrannt. 0:2, hätte aber höher ausgehen müssen. Da zeigten  wir leider viel zuviel Standfußball.

Nichtsdesotrotz können wir mit 4 von 5 Spielen zufrieden sein und es war ein toller Ausflug für alle Beteiligten!



"Tag des Kinderfußball" in Dellmensingen

Am 04.06. fand von WFV organisiert wieder der Tag des Kinderfußballs statt. Dabei spielen unsere Talente aus vielen Vereinen in Viererteams ohne Torspieler gegeneinander. Der Clou: Die Teams werden vor jedem Spiel neu gemischt. Auch der SVO stellte vier Spieler, die viel Spaß hatten, auch wenn das Wetter leider nicht dem Anlass angemessen war. Dabei waren Luis, Carlo, Michael und Joseph. Zu Belohnung gab es eine Plakette und ein T-Shirt.


Staffeltage Überblick

Ohne mit allzu vielen Details und Ergebnissen zu langweilen: Die Staffeltage in Neu-Ulm, Offenhausen und 2x in Ludwigsfeld verliefen für die F1... ordentlich. Von insgesamt 23 Spielen wurden nur 5 verloren, als beste Platzierung sprang ein 4. Platz heraus, dazu 3x Platz 5. Noch bessere Platzierungen scheitern an unserer "Spezialität", bei der Tordifferenz den Kürzeren zu ziehen. Wir schiessen insbesondere gegen schwächere Gruppengegner (viel) zu wenige Tore.

Und so reicht dann meist - oder immer - die eine Gruppenrundenniederlage und ein oder zwei weitere Remis, um in der Gruppe nur Dritter zu werden. Aber wir wollen die nackten Platzierungen jetzt auch nicht überinterpretieren. Wir haben gute Jungs zusammen, wir sind an den anderen Teams dran, schwer zu besiegen und die Stimmung ist ja auch nicht die schlechteste.

Die zweite Mannschaft der F1 haut sich auch immer rein, das macht Spaß, zuzusehen. Die zwei Teams sind nicht strikt getrennt, es gibt einen Pool vom fünf, sechs Spielern, die zwischen den Teams springen. Wichtig ist bei der zweiten Mannschaft - ich erwähne es immer wieder - nur die Spielpraxis. Kein Mensch und erst recht nicht das Trainerteam erwartet, dass sie den TSV Neu-Ulm weghauen.
Am Ende belegte man in der bekanntlich starken Staffel immer einen der letzten zwei Plätze. Aber: egal!

Das Staffelturnier in Burlafingen ist gesondert zu betrachten. Es fand am Muttertag statt und so kamen nur 5 von 10 Mannschaften. Auch Offenhausen konnte aus Spielermangel nur eine F1 stellen, die allerdings eher aus Perspektivspieler bestand. Als sich dann noch Mika im ersten Spiel verletzte, war nicht mehr drin als Platz 4.

Ergebnisse:

In Neu-Ulm: Platz 4 (2 Siege, 2 Remis, 1 Niederlage)
In Ludwigsfeld: Platz 5 (3 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage)
In Offenhausen: Platz 5 (4 Siege, 2 Remis, 2 Niederlagen)
In Burlafingen: Platz 4 (allerdings nur 5 Teilnehmer)
In Ludwigsfeld: Platz 5 (2 Siege, 2 Remis, 1 Niederlage)



(Mal das Beispiel einer unser vielen F1-Varianten: Mika, Peter, Adrian, Haris, Michael, unten Luis)




(Und hier eine F2: Samuel, Philipp, Mirheme, Dustin, Lukas, unten Veli, Wally, Eren, Dimar)

Ergebnisse F2 folgen...



Staffeltag beim TSV Neu-Ulm

Mit Platz 4 (von 10) erreichte unsere F1 ihre bisher beste Platzierung in der Staffelrunde. Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden absolvierte man die Gruppenphase ungeschlagen und zog in das Spiel um Platz 3 ein, das leider knapp mit 0:1 gegen den FC Burlafingen verloren ging. Auch wenn uns das Toreschiessen immer noch etwas schwer fällt, kann man von einen sehr gelungenen Auftakt sprechen. Vielleicht lag es ja am schönen Neu-Ulmer Kunstrasen. Es spielten Luis (Tor), Daniel, Peter, Mika, Michael, Haris und Adrian.

Ergebnisse:
SVO - TSV Ludwigsfeld 4:2
SVO - TSV Pfuhl 1:1
SVO - FC Burlafingen 2 1:0
SVO - TSV Neu-Ulm 2 1:1
SVO - FC Burlafingen 0:1

Ebenso erfreulich war der Einsatz der zweiten Mannschaft in der Besetzung Philipp, Jakob, Konstantin, Sabrina, Joseph, Amir und Rahjan. Zwar gingen alle Spiele verloren, aber die Ergebnisse waren fast sensationell knapp. Da hat sich wirklich jeder reingehauen. Gleich dreimal ein 0:1 war tragisch, einen Punkt oder einen Sieg hätte sich die Truppe verdient gehabt.

Ergebnisse:
SVO 2 - TSF Ludwigsfeld 0:1
SVO 2 - SV Thalfingen 0:1
SVO 2 - FC Burlafingen 0:3
SVO 2 - TSV Neu-Ulm 0:1
SVO 2 - FC Burlafingen 2 0:4

Turniersieger wurde der TSV Neu-Ulm im Endspiel gegen den TSV Neu-Ulm 2.

Bleibt die F2 (2008), die in ihrem Turnier Sechster wurde. Da mit Mika und Philipp die zwei am weitesten entwickelten 2008er in den F1-Teams spielten, war ein gewisser Substanzverlust spürbar. Wir sind ja ohnehin nicht so reichlich mit 2008er gesegnet. Aber kein Beinbruch. 2 Siege, 3 Niederlagen, alles im Rahmen. Es spielten Felix, Eren, Gabriel, Wally, Lukas, Dustin und Brian.

Ergebnisse:
SVO - FC Burlafinden 0:1
SVO - TSF Ludwigsfeld 2:1
SVO - TSV Neu-Ulm 0:7
SVO - FC Burlafingen 2 2:1
SVO - TSF Ludwigsfeld 2:4

Turniersieger wurde der TSV Neu-Ulm. 



Die letzte Hallenauftritte in Kürze

Bereits am 12.03. waren wir zum letzten Mal in dieser Wintersaison in der Halle aktiv. In Dornstadt errreichte unsere F1 mit 3 Siegen und einem Remis ohne Gegentor das Spiel um den 3. Platz. Das einzige 0:0 in der Vorrunde gegen Gastgeber Dornstadt besiegelte den 2. Gruppenplatz, da Dornstadt die bessere Tordifferenz hatte. Leider wurde das Platzierungsspiel mit 0:2 gegen Olympia Laupheim verloren. Insgesamt ein sehr gelungener Auftritt.

In Langenau wurde auf kleine Spielfelder gespielt, hier erreichten unsere 2008er den 2. Platz. Gratulation! Die 2007er wurden Vorletzter, was aber einkalkuliert war. Die etwas stärkeren Spieler waren alle in Dornstadt, so lief dieser Auftritt unter "Spielpraxis". Es haben sich alle reingehauen, wir sind zufrieden.





27./28.02.2016 Turnierflash

Am letzten Februarwochenende waren wir gleich dreimal unterwegs: Am 27.02. standen Turniere in der Pfleghofhalle in Langenau, sowie in der Halle Ulmer Norden an. Zeitgleich, deshalb stand erneut eine Aufteilung der verfügbaren Spieler an.

In Langenau hatten wir leider "Lospech", d.h. in unserer Vierer-Vorrundengruppe trafen wir auf die zwei stärksten Mannschaften des Turniers: FC Heidenheim und TSV Blaustein. Heidenheim konnten wir noch den "niedrigsten Sieg" im Turnier abtrotzen, sie gewannen nur 2:0. Dabei spielten wir gut mit und konnten auch die ein oder andere schöne Kombination und Offensivaktion zeigen. Im zweiten Spiel wurde der ebenfalls starke Gastgeber FC Langenau mit 1:0 geschlagen. Zu selbstsicher ging man dann in das letzte Gruppenspiel und wurde prompt von Blaustein bestraft. Auch hier ging es 0:2 aus, das Spiel war aber von unserer Seite her deutlich weniger ansehnlich als die Partien gegen Heidenheim und Langenau. Im Spiel um Platz 5 wurde dann der FV Illertissen klar geschlagen. Entweder 4:0 oder 4:1, da sind mir leider die Unterlagen abhanden gekommen.

Als Fazit kann man mitnehmen, dass die Jungs gegen starke Gegner dreimal gut gespielt haben. Allein das Duell mit Blaustein fiel leistungstechnisch etwas ab. Turniersieger wurde der FC Heidenheim vor Blaustein. Dritter SC Geislingen.

Über das Turnier des VfB Ulm kann ich wenig sagen, da ich nicht anwesend war. Anton musste mit einer etwas schwächeren Truppe dort antreten und leider sprang in 5 Spielen nur ein Sieg heraus. Schade, aber sowas passiert. Wir sind keine Wundermannschaft und wenn zuwenige Leistungträger an Bord sind, dann kann man nicht allzu hohe Erwartungen hegen. Hier gilt: Hauptsache es spielen möglichst viele Kinder! Platzierung egal.

Der jüngere Jahrgang 2008 hatte dann am Tag drauf seinen Auftritt in der Halle Ulmer Norden und zeigte eine gute Leistung. Man merkt den Kinder natürlich an, dass sie solch große Spielfelder einfach nicht gewöhnt sind. Daher muss man spielerisch ganz klare Abstriche machen. Das Turnier war top besetzt und wie eigentlich immer bekamen wir den Turniersieger als Gruppengegner serviert: FC Heidenheim. Besagter FC wußte sich in der Halle gut zu bewegen und lies uns keine Chance. 0:3 am Ende, kein guter Auftaktgegner, wenn man als Offenhausener Spieler noch die Halle bestaunt.

Gegen Eislingen verlor man knapp (und etwas unnötig) mit 0:1, konnte sich dann aber fangen und mit einem 3:2 gegen den SC Vöhringen und einem 1:1 gegen den VfB Ulm Platz 3 in der Gruppe sichern. Um Platz 5 wurde dann SF Illerrieden im Neunmeterschiessen mit 2:0 bezwungen. Ein Sonderlob an Torspieler Eren, der alle Neunmeter der Illerriedener halten konnte (wirklich halten, vorbeigeschossen haben die nicht!).

Turniersieger wurde der FC Heidenheim vor den Stuttgarter Kickers.

Insgesamt ein sehr schönes Turnier, bei dem wir angesichts des starken Teilnehmerfeldes so ziemlich das maximal Mögliche rausgeholt haben.



14.02.2016 Kein Stich beim Kögel & Pischo Cup und der Angriff der Mini-Minibambinis

Kurz fällt das Fazit zum K&P Cup des TSV Neu-Ulm aus: Es war ein Turnier weit über unserem Niveau und unseren Möglichkeiten. Am Ende stand Platz 10 mit 0:22 Toren. Genauer hingesehen waren die Niederlagen gegen den SC Geislingen und SC Vöhringen mit jeweils 0:1 noch unglückliche, aber annehmbare Ergebnisse und auch ein 0:4 gegen den SSV Reutlingen lag im Rahmen dessen, was man vorher nicht unbedingt erhoffen, aber realistisch erwarten konnte.




(Sieht doch gut aus! Aber das Spiel kompliziert sich ja manchmal durch die Anwesenheit eines Gegners...)


Deutlich zu hoch - bei allem Leistungsunterschied - fielen allerdings die Niederlagen gegen den Turniersieger TSG Hofherrenweiler/Unterrombach und den Gastgeber TSV Neu-Ulm aus. Mit jeweils 0:8 kam man unter die Räder, was sich nur mit deutlichen Auflösungserscheinungen in der Mannschaft erklären lässt.

Ich konnte leider nicht vor Ort sein, weil ich zeitgleich auf dem Turnier in Amstetten war. Vielen Dank an Anton für die Vertretung und Tobias für die Mithilfe!



(Keine Schnitte gegen den TSV.)


In besagtem Amstetten stand ich allerdings vor dem für mich immer SEHR unangenehmen Problem, dass Spieler nicht auftauchten, mit denen ich gerechnet hatte. Ich kann wirklich nur noch einmal appellieren, dass man mich rechtzeitig informiert. Eine Turniereinladung ist keine zwangloses "Kannst kommen, wenn nicht, ist auch nicht tragisch!" sondern eine Pflichtveranstaltung! Ich rechne mit den Spieler! Jeder, der schon einmal bei mir abgesagt hat weiß, dass ich keinem den Kopf abreisse. Kinder werden nun einmal krank und einem spontanen Ski-Urlaub zu Omas 85. Geburtstag stehe ich auch nicht im Wege... aber bitte die Turnierteilnahme bei mir absagen! Und gerne so, dass ich auch noch reagieren kann...

Jedenfalls: Mit nur 5 statt 7 Kindern waren wir in Amstetten und es kam, wie es kommen musste: Die Turnierleitung liess angesichts der großen Halle mit 5 Feldspielern spielen, statt mit 4. Grundsätzlich ok, leider hatte ich nun einen Spieler zuwenig (von Auswechsspielern ganz zu schweigen). Hilfe kam durch zwei Geschwisterkinder, Massi und Julian, beide Jahrgang 2011 (!) und zum Frohsinn der Zuschauer in der Halle beide ausgerüstet mit blinkenden Strassenschuhen. Die Trikots zwei Nummern zu groß hatten sie viel Spaß, dem Ball nachzulaufen.



(Gute Laune bei schwerem Stand: Die Turniermannschaft in Amstetten! Unten Philipp, oben von links Julian, Co-Trainer Andy, Daniel, Adrian, Dustin und Wally. Es fehlt auf dem Bild Massi.)


Das Turnier war ein offenes F-Jugendturnier, also war auch mit größeren Kindern Jahrgang 2007 zu rechnen. Offenhausen trat mit nur zwei 2007ern an (Adrian und Daniel), drei 2008ern (Dustin, Philipp und Wally) und eben mit zwei 2011ern, von denen immer einer auf dem Platz stehen musste. Klar, dass wir mit dem Turniersieg nichts zu tun hatten.

Ich muss aber allen Beteiligten ein großes Kompliment machen, denn alle spielten wirklich aufopferungsvoll und bis zum Umfallen und konnten sogar zwei Spiele gewinnen (2:0 gegen Gastgeber SSC Stubersheim und 1:0 gegen SV Amstetten)! Zwei weitere Spiele gingen jeweils knapp mit 1:2 verloren (gegen SG Nellingen und SF Dornstadt) und einzig im Duell mit dem SV Ballendorf (0:3) war man deutlich im Hintertreffen. Aber auch da: Ballendorf brauchte zwei verwandelte Freistösse, um ein klares Ergebnis zu bekommen. Gegen die Abwehrleistung insgesamt mit Philipp im Kasten und Wally und Daniel hinten gab es nichts zu meckern. Vorne musste Adrian, unterstützt von Dustin (2008 und auch noch nicht an soviel Spielzeit gewöhnt) und einem der 2011er (Julian oder Massi) viel alleine machen, was er auch auch 10 Minuten in jedem Spiel tat.

Wie gesagt: Ich bin mit allen Beteiligten sehr, sehr zufrieden gewesen!
 



07.02.2016 F.R.U.S.T. beim F.U.N.-Cup

Tjö, irgendwie hatten wir gar nichts zu lachen beim F.U.N.-Cup des Ulmer Norden. In einem Turnier, in dem wir so ziemlich alles vergessen hatten, was uns zuletzt positiv in der Halle ausgezeichnet hat, belegten wir nur einen enttäuschenden 7. Platz. Den auch verdient.

Das wie üblich wunderbar organisierte Turnier fand in der Nordhalle statt, die sich auch dadurch auszeichnet, dass die Spielfläche einem mittelgroßen isländischen Walfangschiff bequem Platz bieten könnte. Samt Wal. Eigentlich gute Voraussetzungen für viel Platz zum Passspiel. Aber Pässe muss man spielen und lange Strecken muss man laufen und beides fiel heute irgendwie schwer...

Es ging eigentlich noch ganz gut los mit einem 1:0 über den SV Scharenstetten. Gegner im Griff, ein paar saubere Spielzüge, vielleicht zu wenig Tore, sonst alles ok. Im zweiten Spiel gegen den späteren Finalisten SV Jungingen liess man sich hingegen schon etwas den Schneid abkaufen. Es klappte weniger, man spielte hektischer, am Ende 0:1. Knapp, passiert, auch noch kein Problem.

Leider setzte bei unseren Jungs nach dieser Niederlage das fatale Denken ein: "Hm, wenn es mit dem Passen nicht mehr so klappt wie im ersten Spiel, dann stellen wir es halt ein und jeder spielt stur für sich!". 

Dass sowas in einer wirklich großen Halle mit Futsal nicht gut gehen kann, muss ich niemandem erklären. Ok, doch, den Jungs. Erst liefen sie sich kaputt, dann liefen sie kaum noch zurück. Zusammenspiel nur noch in groben Ansätzen. Ziemliche Katastrophe. Gegen das Tabellenschlusslicht Bermaringen setzte es die nächste Niederlage (0:1), dann hatte der SV Ballendorf mit uns relativ leichtes Spiel (1:3). Nur leicht versöhnlich war dann am Ende das 5:1 gegen den mit vielen kleinen Spielern angetretenen FV Illertissen. Da haben wir zwar Tore gemacht, aber wenn man ehrlich ist: Auch da wurde noch viel zu viel nicht abgespielt.

Schwamm drüber! Nächste wo beim Pischo&Kögel Cup des TSV Neu-Ulm wollen wir uns besser präsentieren!



(Nur lachende Gesichter beim F.U.N.-Cup!)




27. - 29.12. 2015 Drei Weihnachtsturniere

Erfreunliches gibt es zwischen den Jahren von der Turnierfront zu bereiten. Bei drei Turnieren des SV Thalfingen (F1 und F2) und der SSG Ulm (F1) konnten unsere Jungs jeweils einen Treppchenplatz erreichen.

Den Anfang machte die F1 in der Besetzung Phillip (Tor), Mika, Jonas, Haris, Michael, Jerry und Sabrina in der großen Brühlhalle in Oberelchingen, wo der SV Thalfingen traditionell seine Turniere austrägt. Hier musste man sich nur dem Turniersieger FC Burlafingen geschlagen geben und erreichte einen schönen 3. Platz. Bemerkenswert war der Kampfgeist (und eine gewisse... Startschläfrigkeit ), denn man lag gleich dreimal nach wenigen Minuten 0:2 zurück und verlor dennoch nur eine Partie, eben gegen Burlafingen. Gegen den SV Oberelchingen , SV Thalfingen und FC Blaustein erkämpfte man dann Platz 3. Damit konnte man zufrieden sein.

Mika und Phillip durften gleich in der F2 weitermachen, wo sie mit Tara, Eren (Debüt als Torspieler) und Wally drei neue Mitspieler bekamen. Da ein weiterer Spieler nicht erschien und  zwei vorher absagen mussten, trat man ohne Auswechselspieler an, was bei jeder kleineren Verletzungspause Unterzahl bedeutete (kam leider zweimal vor...). Dazu ist die Brühlhalle, wie gesagt, eine große und nur vier kleine Feldspieler geht deutlich an die Substanz. Aber auch hier gaben die Beteiligten alles und verloren wiederum nur gegen den Turniersieger, diesmal den Gastbeber SV Thalfingen. Alle anderen Spiele wurden gewonnen (gegen den FC Burlafingen, SV Oberelchingen und Thalfingen 2), was am Ende den sehr guten 2. Platz bedeutete!

Zwei Tage später am Dienstag in Gögglingen bei der SSG Ulm waren leider die Trainer verhindert (nicht jeder hat zwischen den Feiertagen frei), so dass Ex-Coach Tobias eingesprungen ist. Herzliches Dankeschön nochmal, die Jungs fanden es klasse! Dabei waren als Spieler: Joseph, Daniel, Mika, Peter, Michael, Carlo und Haris. Ich hoffe, ich habe keinen vergessen, war ja nicht da. Auch hier das gleiche Bild: Die eine Niederlage gegen den Turniersieger (hier: TSV Neu-Ulm) und sonst nur Siege, gegen Gastgeber SSG Ulm, SC Unterweiler und den TSV Blaubeuren. Tobias berichtet von einem runden Turnier mit zufriedenen Kindern und Eltern.

So kann es weitergehen!



22.10.2015 Bericht vom Soccer me loco Turnier in Senden

Zum ersten Mal fand am 22. November ein vom SV Offenhausen veranstaltetes Hallenturnier in Senden statt. Gastgeber war das "Soccer me loco", das einen vorzüglichen Rahmen bot. Einen großen Dank an Betreiber Sandro Netti und natürlich auch die vielen Helfer, ohne die dieser Tag nicht so schön hätte verlaufen können.

Sportlich ging es bei den Turnieren mit je 12 Mannschaften ordentlich rund und es gab viele packende Spiele und Tore zu sehen. Die Besonderheit des Soccer-Centers, ein mit Netzen umgebener Rundumkäfig, sorgte für ordentlich Tempo, denn es gab kein "Aus". Der Ball war immer im Spiel.



(Großes Spielfeld, Rundumnetz... da war Action geboten!)

Früh morgens um 9.00 Uhr war unsere 2008er Mannschaft am Start, die mit Phillip, Mika, Wally, Dustin und Gabriel auflief. Da wir bei den 2008ern immer noch etwas dünn besetzt sind, gab es keine Auswechselspieler. Die Jungs haben aber gut durchgehalten!

Mit Platz 4. (von 12) wurden am Ende die Pokalplätze knapp verfehlt. Kein Spiel wurde verloren. In der starken Gruppe zusammen mit den Staffeltagssiegern FC Burlafingen und TSV Neu-Ulm reichten 5 Punkte aufgrund der Tordifferenz nur zu Platz 2, was zu den Spielen um Platz 4 bis 6 berechtigte. Dort wiederum reichte die Tordifferenz, um sich vor dem punktgleichen SV Jungingen Platz 4 in der Gesamtwertung zu sichern. Angesichts der fehlenden Auswechselspieler und des anstrengenden Spiels ohne Pause eine SUPER LEISTUNG!!!

Ergebnisse:
SVO - TSV Neu-Ulm 1:1
SVO - FC Langenau 4:1
SVO - FC Burlafingen 1:1
SVO - SGM Lehr/Mähringen 5:1
SVO - SV Jungingen 0:0

Turniersieger: TSV Neu Ulm vor TSV Blaustein und TSF Ludwigsfeld



(Tolle Spielzone zum Zeitvertreib bis zum nächsten Spiel!)

Um 12 Uhr kamen dann die 2007er zu ihrem Auftritt, wie üblich traten wir mit zwei Mannschaften an.
In Team Schwarz spielten Joseph, Mika, Carlo, Eduard, Haris und Michael.
In Team Weiß waren Felix, Luis, Jonas, Daniel, Sabrina und Tamas am Start.

Auf hier können wir mit dem Einsatz der Spieler und den Ergebnissen sehr zufrieden sein. Nach den zuletzt (ergebnistechnisch) eher enttäuschenden Platzierungen bei den Staffeltagen gelang es diesmal, aus dem Einsatz Kapital zu schlagen und mit beiden Teams in der oberen Tabellenhälfte abzuschliessen. Über Platz 5 und 6 (von 12) kann man nicht meckern.

Für Team Schwarz wäre sogar fast noch mehr drin gewesen, denn ein (!) Tor zuwenig verhinderte den Einzug unter die besten drei Mannschaften. Punktgleich und mit der gleichen Tordifferenz kam der SV Nersingen nur aufgrund der mehr erzielten Treffer weiter. Sehr schade für uns, aber wenn man ehrlich ist... Nersingen war im direkten Duell besser und kam verdient weiter.

Ergebnisse Gruppe Schwarz:
SVO Schwarz - SV Ermingen 2:0
SVO Schwarz - FC Langenau 2:1
SVO Schwarz - SV Nersingen 1:3



(Vier Rotschwarze: Haris, Mika, Carlo, Gießkanne)

Team Weiß hat nur ein Problem und das hieß FC Burlafingen. Die abschlussstarken Grünschwarzen nutzen die... nun ja... ausbaufähige Größe unseres tapferen Torspielers Felix aus und kamen zu einem glatten 4:0 Erfolg, der vom Spielverlauf her sicher etwas zu hoch ausfiel. Unerschrocken gewann man aber die nächsten beiden Partien und stand wie Team Schwarz in den Platzierungspielen um Platz 4 bis 6. 

Ergebnisse Gruppe Weiß:
SVO Weiß - FC Burlafingen 0:4
SVO Weiß - RSV Wullenstetten 2:0
SVO Weiß - TSV Bermaringen 3:1

Bevor es nun zum Bruderduell zwischen Schwarz und Weiß kam, mussten beide gegen den TSV Neu-Ulm ran, die in ihrer Gruppe dem TSF Ludwigsfeld den Gruppensieg überlassen mussten. Leider wurden beide Partien knapp verloren, aber spannend war's! Wir arbeiten daran, es dem TSV Mal für Mal ein bißchen schwerer zu machen.

Ergebnisse Platzierungsrunde:
SVO Weiß - TSV Neu-Ulm 0:2
SVO Schwarz - TSV Neu-Ulm 1:2
SVO Weiß - SVO Schwarz ...habe ich vergessen, he he.

Turniersieger: TSF Ludwigsfeld vor SV Nersingen und FC Burlafingen

Danke an alle Beteiligten für das schöne Turnier!!!



(Es war voll und es war toll!)




17.10.2015 Bericht zum Staffeltag in Pfuhl

Unsere F1 trat ohne die verhinderten Eduard, Peter, Daniel, Carlo und Luis mit runderneuerter Besetzung an. Diesmal sollten es Joseph, Jakob, Jonas, Tamas, Haris und Michael (mit seinem Debüt bei den 2007ern) an einem kalten, aber immerhin regenfreien Morgen in Pfuhl richten.

Was folgte, ist uns nur wohlbekannt: Engagierte Leistung, einige wirklich schöne Spielzüge und am Ende ein Platz, der nicht ganz die Augenhöhe wiederspiegelt, auf der wir den anderen Teams begegnen. Nach einem 1:1 gegen den FC Burlafingen verlor man knapp 0:1 gegen den TSF Ludwigsfeld und dann 0:3 gegen den TSV Neu-Ulm. Auch da hatten wir Chancen und auch zwei Pfostentreffer zu verzeichnen. Im Spiel um Platz 7 wurde dem SV Thalfingen bei einem 7:0 (!) keine Chance gelasssen. Salopp gesagt hätten sich die Tore etwas besser auf die anderen Spiele verteilen können.
Dennoch: In Anbetracht der Umstände, dass auch ein paar Leistungsträger fehlten, war die Gesamtleistung völlig ok.

Turniersieger wurde der TSF Ludwigsfeld durch einen Endspielsieg über... den TSF Ludwigsfeld.
Beeindruckende Leistung. Zwei derart starke Teams in einem Jahrgang, Hut ab!

Unsere F2 und F3 trat diesmal nur mit 2008ern an, es gab also keine 2007er-Perspektivmannschaft wie bei unserem Heimturnier. Einzige Ausnahme war hier Felix, der aber nur im Tor eingesetzt wurde. Leider fehlten zwei Spieler ohne Absage, sodaß wir einen "Springer" als Auswechselspieler aus dem jeweils anderen Team hernehmen mussten (und Tor-Felix stand in beiden Mannschaften im Kasten).

F2: Mika, Phillip, Dominik, Gabriel
F3: Mirheme, Veli, Tara, Joedy

Für die F3 ging es wieder nur um Spielpraxis. Unterm Strich wurden alle Spiele verloren, aber wichtig war und ist, dass auch unsere Anfänger und noch nicht ganz so weiten Spieler und Spielerinnen mal ein paar Spiele durchspielen. Und dass sie ihre Aufgaben auf dem Platz kennenlernen, ohne sich hinter stärkeren Mitspieler "verstecken" zu können. Ich bin mit dem Einsatz sehr zufrieden gewesen.

Unsere F2 sicherte sich am Ende durch ein 2:0 über Burlafingen Platz 3, nachdem die Vorrunde Licht und Schatten hatte. Besonders schattig war es beim 2:4 in der Vorrunde gegen Ludwigsfeld, ein Spiel aus der Schwarzen Lagune des Kinderfußballs. Aber gut, so lernt man, dass "Alle im engsten Pulk nach vorne und da gemeinsam auf den Ball starren!" keine erfolgsversprechene Taktik ist, he he. Vier blitzsaubere Kontertore muss man erstmal so fangen! Aber ich will angesichts des versöhnlichen Ergebnisses nicht zuviel meckern. Auch hier stimmte der Einsatz, die Aufteilung lief am Ende besser und wenn noch mehr zusammengespielt wird, werden wir ganz sicher auch einen Staffeltag im Frühjahr gewinnen! :-)
Ich lobe selten einzeln - Fußball ist eben ein Mannschaftssport - aber Mikas insgesamt 9 Tore muss ich natürlich positiv erwähnen! Glückwunsch zur Torjägerkrone!

Turniersieger wurde der TSV Neu-Ulm.





13.10.2015 Bilder und Bericht zum Staffeltag in Offenhausen

Glücklich über die Bühne ist unser erster Staffeltag in Offenhausen gegangen. Organisatorisch wie immer eine bunte Mischung aus "super gelaufen" und einer Kernschmelze, war das Wetter für Oktober ausgesprochen gut und die Jungs der 18 teilnehmenden Mannschaften konnten sich ganz auf die sportliche Aufgabe konzentrieren,


(Herbstackergefühle)

Unsere "Großen" von der F1 leiden weiter unter dem Flucht, dass knappe Spiele knapp zu ihren Ungunsten ausgehen. Das zieht sich leider durch die letzten Monate schon vor der Sommerpause und wir hoffen, dass sich die Jungs bald mal wieder selbst für ihren Einsatz belohnen und auch von der Platzierung her etwas besser abschneiden. In den Gruppenduellen gehen den FC Burlafingen (0:1), TSF Ludwigsfeld (1:1) und TSV Neu-Ulm (2:3) blieb von eigentlich voll auf Augenhöhe und hatte auch genug Chancen auf mehr Tore. Vom Willen her kann man der F1 nichts vorwerfen. Ich denke auch, die Spieler wissen, dass sie alles gegeben haben. Kopf hoch! Das Platzierungsspiel wurde dann mit 2:0 gegen den SV Thalfingen gewonnen.

7. Platz, Turniersieger wurde der FC Burlafingen. Glückwunsch!
Dabei waren Carlo, Joseph, Daniel, Jakob, Eduard, Peter, Haris und Luis



(Mika und Phillip, das "Dreamteam" der 2008er)

Unsere "Reserve" der 2007er spielte in Absprache mit den übrigen Vereinen bei 2008er Turnier mit. Hier ging es natürlich primär um Spielpraxis für unsere Jungs und Mädels, die nicht so häufig bei Turnieren dabei sind oder noch neu im Verein. Von den erfahreneren Spielern half Tamas aus - vielen Dank! - der auf der für ihn ungewohnten Torhüterrolle eingesetzt wurde. Von den 2008ern half Gabriel. Nach Siegen über die zweite Mannschaft von Burlafingen (4:0) und den TSF Ludwigsfeld (3:0) wurde das Spiel um den Gruppensieg gegen die 2008er des TSV Neu-Ulm mit 1:2 verloren. Naja, eine Offenhausener 2007er Mannschaft im Endspiel des 2008er Turniers wäre vielleicht auch "too much" gewesen. Wie gesagt, Spielpraxis steht an erster Stelle!
Im Spiel um Platz 3 traf man dann auf die nächste Offenhausener Mannschaft, unsere 2008er.

Dabei waren im 2007er Perspektivteam: Tamas, Konstantin, Jerry, Rayhan, Gabriel, Michael (erstes Turnier für den SVO, gleich 3 Tore!) und Sabrina.



(Alle Teilnehmer auf einen Haufen!)

Unsere 2008er präsentierten sich als völlig neu zusammengestellte Truppe auf ihrem ersten F-Jugendturnier. Größere Erfahrungen "oben" konnten bereits Phillip und Mika aufweisen, ersterer hat schon häufiger in unserer F-Jugend als Bollwerk im Tor gestanden, zweiterer kehrte erst kurz vor dem Turnier aus der F-Jugend des TSV-Neu-Ulm nach Offenhausen zurück (und schoss als Willkommensgeschenk gleich sämtliche Tore in seinem Team). Komplettiert wurde die Mannschaft durch unsere Ex-Bambinis Joedy, Walli, Mirheme, sowie Neuling Dustin und Veli von den 2009er. Sollte ich ein paar Namen falsch geschrieben haben (und das habe ich bestimmt!), bitte ich um Entschuldigung. Mir fehlt noch eine Spielerliste des Jahrgangs. Aber es weiß ja jeder, wer gemeint ist.

Nach einer klaren Auftaktniederlage gegen den FC Burlafingen  trug eine kleine Umstellung (Joedy ins Tor, Phillip ins Feld) dafür, dass Mika seine Bälle bekam und sich munter zum selbsternannten "Torschützenkönig" mausern konnte. Nach Siegen über den TSV Pfuhl und den SV Thalfingen stand man im Spiel um Platz 3 den Offenhausener 2007ern gegenüber. Dort konnten sich die Größeren nach spannendem Spiel mit 1:0 durchsetzen - ironischerweise schoss den Siegtreffer Gabriel, der einzige 2008er im 2007er Team. 

Platz 3 für das 2007er.
Platz 4 für die 2008er.
Turniersieger wurde auch hier der FC Burlafingen.

Alle Jungs und Mädels haben super Einsatz gezeigt und den SVO würdig vertreten!
Heute waren schon 1 Besucher (6 Hits) hier!
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=